Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Ausstellungen

Lieblingsstück April 2018

Jeden Monat wählen die Besucher des "sam – Stadtmuseum am Markt" aus den Sammlungen des Stadtmuseums an einer Multimediastation ihr Lieblingsstück. Im April 2018 fiel die Wahl auf eine Flohfalle.

Im 17. und 18. Jahrhundert waren Flohfallen sehr gefragt, denn man nahm es mit der Hygiene nicht so genau. Im Gegenteil: Wasser wurde bewusst gemieden, da es im Ruf stand, Krankheiten zu übertragen. Stattdessen wurde in Adelskreisen und von Personen höheren Ranges etwas mehr Puder aufgelegt und das natürliche Haar unter aufwändigen Perücken versteckt. Das entsprach der Mode der Zeit und galt als schick.

Unsere Flohfalle aus der Sammlung der Nassauischen Altertümer ist aus Elfenbein gefertigt und lässt sich aufschrauben. So konnte ein kleiner Lappen hineingesteckt werden, der mit Honig, Blut oder Harz getränkt war, um die lästigen Tierchen anzulocken. Einmal in das Behältnis geschlüpft, blieben die Flöhe dort kleben.

Die zierlichen und oft liebevoll verzierten, gedrechselten Behältnisse wurden unter der Kleidung und auch unter den damals üblichen Perücken getragen. Die hier gezeigte Flohfalle von 1796 trägt neben der Jahreszahl die Initialen MDH und kam als Schenkung ins Museum.