Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Ausstellungen

Lieblingsstück Juni 2018

Jeden Monat wählen die Besucher des "sam – Stadtmuseum am Markt" aus den Sammlungen des Stadtmuseums an einer Multimediastation ihr Lieblingsstück. Im Juni 2018 war es eine Botanisiertrommel.

Botanisiertrommel

Eine Botanisiertrommel ist ein zylindrisches Blechgefäß, in dem man unterwegs gesammelte Pflanzen transportieren konnte. In der Regel wurde es an einem Riemen über der Schulter getragen. In der Botanisiertrommel konnten die hineingelegten Pflanzen geschützt nach Hause getragen werden, wo man sie dann bestimmen konnte.

Die Sammelgefäße hatten ihre große Zeit im 19. Jahrhundert, gerieten aber um 1900 außer Mode, da man mit der Erfindung der Fotografie nun andere Möglichkeiten hatte, die Natur zu dokumentieren.

Im 20. Jahrhundert dienten die Botanisiertrommeln fast nur noch als Spielzeug, in der Regel für Jungen. Das Verb "botanisieren", das mittlerweile nahezu ausgestorben ist, bedeutet "sammeln von Pflanzen".

Botanisiertrommel wiesbaden.de / Foto: sam
1 / 1