Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Tourismuspreis

App Future History

Stadtführungen in Wiesbaden als interaktives Erlebnis -
mit der App "Future History" erleben Teilnehmer eine Zeitreise in die Wiesbadener Stadtgeschichte.

Kurzbeschreibung des Projekts

Stadtführungen in Wiesbaden nutzen künftig die App "Future History". Eingesetzt wird die APP zum einen für geführte Touren zur Unterstützung der Gästeführer. Teilnehmer blenden sich vor Ort historische Bilder mit Vergleichen auf ihre Smartphones ein. Auch löst die APP sukzessive die Audioguide-Führung durch Wiesbaden ab. Gäste laden die App mit der selbstgeführten Tour auf ihr eigenes Smartphone/Tablet, werden von Station zu Station geführt, um sich dort Bilder, Texte und Audio aufzurufen.

Welchen touristischen Mehrwert bietet das Projekt für die Region Wiesbaden-Rheingau-Taunus?

  • Geführte Touren durch Wiesbaden werden durch die Bildhaftigkeit der App und viele interaktive Funktionen wie Augmented Reality und Bild-Slider attraktiver, können jüngere Zielgruppen besser erreichen und diesen die großartige Geschichte und Kultur der Stadt vermitteln.
  • Selbstgeführte Touren durch Wiesbaden werden durch Verwendung der App künftig zu beliebigem Zeitpunkt gestartet und beendet. Bisher wurden hierfür Audioguide-Geräte zur Ausleihe angeboten. Ausleihe und Rückgabe der Geräte waren an die Öffnungszeiten der Tourist-Information gebunden. Mit Umstellung auf die Future History App sind die Gäste völlig frei und flexibel in der Nutzung ihrer selbstgeführten Tour.
  • ein wichtiger Aspekt sowohl bei geführten als auch selbstgeführten Touren ist, dass die Inhalt der App auch nach der Führung auf den Geräten der Gästen verbleiben, diese somit jederzeit die Höhepunkte der Führung aufrufen und ihren Freunden zeigen können. So erhalten die Teilnehmer eine bleibende Erinnerung an Wiesbaden und können diese jederzeit wieder auffrischen.
  • Stationen/Bilder der geführten Tour sowie Stationen/Inhalte der selbstgeführten Tour können durch Wiesbaden Marketing jederzeit verändert werden. Die Strecke kann flexibel angepasst werden, z.B. bei baulichen Maßnahmen in der Stadt.

Wie nachhaltig ist das Projekt?

Das Modell basiert auf der dauerhaften Nutzung einer Software, die permanent weiterentwickelt wird. Es fallen für Wiesbaden Marketing keine einmaligen Kaufinvestitionen an. Stattdessen teilen sich Software-Hersteller und Wiesbaden Marketing als Anbieter der Touren die Einnahmen aus dem Verkauf der selbstgeführten App-Touren. Für Touren mit Gästeführer ist der Einsatz der App inklusive.

Die Anzahl der angebotenen Touren kann sukzessive erhöht werden. Unter Verwendung geeigneten Bildmaterials können Touren zu verschiedenen Aspekten der Wiesbadener Stadtgeschichte konzipiert werden, die zuvor nicht durchführbar waren.

Da die App und das System zur Erstellung der Touren mehrsprachig sind, können mit wenig Aufwand selbstgeführte Touren erstellt werden in Englisch, Französisch und anderen Sprachen.

Was ist innovativ, beziehungsweise neuartig am Projekt?

Zum ersten Mal ist eine touristische App so flexibel einsetzbar, dass sie auch die Verwendung bei Touren mit Gästeführern ermöglicht.

Der Funktionsumfang im Webportal zur Erstellung und Pflege von Inhalten wie Bildern, Texten, Audio und die Kombination zu Touren durch Wiesbaden Marketing ist einzigartig. Touren und Inhalte werden von den Nutzern über Download der App und Laden der Tour auf Smartphone und Tablet abgerufen.

Visualität und Multimedia-Einsatz schöpfen innovative Formen der Darstellung voll aus. Das Partnerprogramm zum Einsatz der App in einer Vielzahl von Städten - jeweils mit lokalen Partnern - ist völlig neuartig.

Was ist beispielgebend an dem Projekt? Ist es auf andere Regionen übertragbar?

Die Übertragbarkeit des Konzeptes auf andere Städte und touristische Destinationen (zum Beispiel in der Region Wiesbaden-Rheingau-Taunus) über das Partnerprogramm ist ein großer Pluspunkt. Das Ausgangsmaterial beinhaltet Bilder, Texte, Audio (Video geplant), welche lokale Partner über ein einfach zu bedienendes Webportal einstellen und zu Touren kombinieren für den Einsatz via App auf Smartphone/Tablet mit oder ohne Gästeführer. Partner müssen keine Einmalinvestitionen tätigen, sondern beteiligen Future History an den Einnahmen aus den selbstgeführten Touren. Durch den Einsatz in vielen unterschiedlichen Städten kommt es zu positiven Verbundeffekten.