Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Tourismuspreis

MuseumDigital App

Mit der MuseumDigital App Wiesbaden entdeckt man historische Fotos auf Schritt und Tritt: Über 1.200 historische Ansichten und Fotos von Wiesbaden können mit der App direkt vor Ort unentgeltlich betrachtet und studiert werden.

Kurzbeschreibung des Projekts

Die MuseumDigital App Wiesbaden beinhaltet in der Startversion 280 sehenswerte Stationen in Form von Gebäuden, Straßen und Plätzen, die per GPS markiert sind und die mit insgesamt über 1.200 historische Fotos aufrufbar sind. Vor den Augen die Realität und auf dem Smartphone in der Hand die kostenlos abrufbare, historische Fotogalerie. Die App weist automatisch auf Stationen samt Entfernungsangabe und inklusive Navi hin.

Welchen touristischen Mehrwert bietet das Projekt für die Region Wiesbaden-Rheingau-Taunus?

"Was der Mensch sei, sagt ihm die Geschichte." (Wilhelm Dilthey 1833-1911). Mit 280 verschiedenen, sehenswerten Stationen können unter Zuhilfenahme der App MuseumDigital über 1.200 historische Ansichten beziehungsweise Fotos von Wiesbaden direkt vor Ort unentgeltlich betrachtet und studiert werden; zudem mit Vergrößerungsoption! Die App MuseumDigital ist bewusst nicht als Browserversion angelegt, um das besondere Erlebnis direkt im schönen Wiesbaden erleben zu können. Davon partizipieren dann auch die Institutionen wie Museen, Galerien, Einzelhandel.

Hinterlegte Karten mit Entfernungsangaben erleichtern die Orientierung und gewährleisten das sichere Ansteuern. Optisch wird auf weitere Touristenattraktionen in der näheren Umgebung hingewiesen. Eine Vorschau-Galerie mit allen Stationen macht Appetit auf mehr! Erläuternde Texte und optional Videos sowie Audiotouren sind in Vorbereitung und bieten für jeden Anwendergeschmack das besondere Erlebnis! Ebenfalls in Planung sind spannende Schnitzeljagd-Touren im Geocaching-Stil für verschiedene Zielgruppen, beispielsweise für Kinder in unterschiedlichen Altersstufen, für Weinliebhaber, für Architekturfreunde, für Naturliebhaber, für Freunde des Films und so weiter. So können sehr kurzfristig weitere Themen-Touren bei MuseumDigital angelegt werden.

Wie nachhaltig ist das Projekt?

Wer eine Reise nach Wiesbaden tut, der kann was erzählen und kommt mit Freunden wieder! Zu Fuß erleben - mit allen Sinnen aufsaugen und mit der App MuseumDigital als Zeitzeuge eintauchen in das herrliche Wiesbaden um 1900! Die App befördet den Nutzer unmittelbar auf Zeitreise: staunen, schwelgen und faszinieren! Mitten in Wiesbaden vermitteln ungeahnte Gefühle sofort Wohlbefinden und gute Laune!

Durch die Nutzung der MuseumDigital-App direkt vor Ort werden weitere Ausgaben der Besucher an den Strecken und Aufenthaltsplätzen erfolgen.

Was ist innovativ, beziehungsweise neuartig am Projekt?

Von Wiesbadener für Wiesbadener! Die Verbindung der bestehenden Elemente wie Sehenswürdigkeiten, digitalisierten historischen Fotos und der App MuseumDigital Wiesbaden auf dem eigenen Smartphone beziehungsweise Tablet eröffnet eine neue Dimension des Stadtmarketings. Geschichte wird verortet und befördert den interessierten Besucher beim Rundgang zum aufmerksamen Zeitzeugen. Lehrer werden ihre Schüler ausdrücklich zur Nutzung ihrer Smartphones auffordern!

Was ist beispielgebend an dem Projekt? Ist es auf andere Regionen übertragbar?

Heute Wiesbaden, - morgen die gesamte Region! Kurzfristig können in der App MuseumDigital weitere Städte angelegt werden, beispielsweise Hochheim, Bad Schwalbach, Schlangenbad, Walluf, Eltville, Kiedrich, Hattenheim, Oestrich-Winkel, Rüdesheim.

Darüber hinaus können thematische Touren angeboten werden, wie "Friedhofs-Entdeckungstouren", "Villen-Touren", "Quartier-Touren", "Historismus", "Moderne Wirtschaftsgeschichte", "Winzer, Weingüter & Weinlagen", "Römer in der Region", "Burgen, Schlösser & Mühlen", "Bäume, Sträucher & Gewächse", "Stationen der Hildegard von Bingen", "Kirchen-Führung".