Sprungmarken

Weihnachtsbaum im Kurhaus

Wie jedes Jahr freuen sich die Wiesbadenerinnen und Wiesbadener sowie die Gäste der hessischen Landeshauptstadt auf den besonderen Weihnachtsbaum im Foyer des Kurhauses, der Anfang November dort aufgestellt wird.

Der Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima - auch Adventsstern, Christstern oder Poinsettie genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Wolfsmilch in der Familie der Wolfsmilchgewächse. Und genau aus diesen und zwar über 2.000 frischen roten Weihnachtssternen besteht der besondere Weihnachtsbaum und lässt das imposante Foyer des Kurhauses in einem wunderbaren Rot erstrahlen.

Voller Erwartung erfragen Gäste und Wiesbadener jedes Jahr Anfang November nach dieser Attraktion im Foyer des Kurhauses. Seit nun mehr 25 Jahren ist diese stimmungsvolle Tradition fester Bestandteil des vorweihnachtlichen Treibens des Kurhauses, das nicht nur Kindergartengruppen, Schulklassen und Gästeführungen anzieht, sondern auch die Besucher Wiesbadens von nah und fern. Der zauberhafte Weihnachtssternebaum ist mit einer Höhe von knapp 8,15 Metern einmalig in seiner Art und ein liebgewordenes Wahrzeichen des Kurhauses Wiesbadens in der Weihnachtszeit.