Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Rathaus
  3. Stadtpolitik
  4. Identität und Beteiligung
  5. Bürgerbeteiligung
  6. Integrationskonzept Geflüchtete

Projekt Integrationskonzept für Geflüchtete

Bürgerinnen und Bürger wurden aktiv an der Erstellung des Integrationskonzeptes für Geflüchtete beteiligt und konnten ihre Erfahrungen und Ideen in das Konzept einbringen.

Im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprozesses wurde gemeinsam mit Bürgerschaft, Verwaltung, Ehrenamtlichen, hauptamtlichen Akteuren von Verbänden und Institutionen sowie der Politik ein Integrationskonzept für Geflüchtete erarbeitet. Als Diskussionsgrundlage diente ein Konzeptentwurf einer internen Arbeitsgruppe der Stadtverwaltung Wiesbaden. Im Rahmen des Beteiligungsverfahrens hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Ideen, Verbesserungsvorschläge und Anregungen einzubringen. Ziel war es, der Stadtverordnetenversammlung ein gemeinsam erstelltes Integrationskonzept für Geflüchtete vorzulegen. Am 30. März 2017 hat die Stadtverordnetenversammlung das Integrationskonzept für Geflüchtete verabschiedet. Dieses dient nun als gemeinsame Handlungsgrundlage für die weitere Integration der Geflüchteten.

Wann und wo wurde das Beteiligungsverfahren durchgeführt?

Das Beteiligungsverfahren zum Integrationskonzept für Geflüchtete wurde von Oktober 2016 bis Dezember 2016 durchgeführt und umfasste insgesamt vier Veranstaltungstermine:

  • 29. Oktober, Auftaktveranstaltung und 1. Workshop zu den Handlungsfeldern des Integrationskonzeptes von 10 bis 16 Uhr
  • 12. November, Fortsetzung der Workshops vom 29. Oktober von 10.30 bis 16 Uhr, nach individueller Vereinbarung beim 1. Workshop
  • 26. November, 3. Workshop von 10 bis 13.30 Uhr zu übergeordneten Themen
  • 10. Dezember, Abschlussveranstaltung von 10 bis 12 Uhr

Was geschah während der jeweiligen Veranstaltung?

Die Auftaktveranstaltung bestand aus einem Einleitungs- und Informationsteil mit anschließenden Workshops zu den folgenden Handlungsfeldern

  • AG 1: Erstorientierung
  • AG 2: Deutscherwerb
  • AG 3: Bildungswege
  • AG 4: Gesundheit + psychosoziale Versorgung
  • AG 5: Sport + sozialkulturelle Integration und
  • AG 6: Integration in den Arbeitsmarkt

Am 12. November 2016 wurde die Arbeit innerhalb der sechs Arbeitsgruppen fortgeführt. Am dritten Workshoptag am 26. November 2016 standen die übergreifenden Themen "Koordinierung des Bürgerschaftlichen Engagements – Schulungen von hauptamtlichen und ehrenamtlichen Akteuren, die Zusammenarbeit mit Migrantenselbstorganisationen und die Informations- und Öffentlichkeitsarbeit" zur Diskussion.

Bei der Abschlussveranstaltung wurden die Ergebnisse der Arbeitsgruppen öffentlich vorgestellt.

Welche Beteiligungsmöglichkeiten gab es darüber hinaus?

Der Entwurf des Konzeptes wurde vor der Auftaktveranstaltung auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellt. Interessierte hatten die Möglichkeit, die in dem Konzept farblich hinterlegten Handlungsfelder zu kommentieren sowie Anregungen und Verbesserungsvorschläge einzureichen. Man konnte die Kommentierungen bis zum 8. November 2016 an die E-Mailadresse buergerbeteiligungwiesbadende oder auf dem Postweg an Stabsstelle "Wiesbadener Identität. Engagement. Bürgerbeteiligung." einreichen. Die Vorschläge wurden anschließend an die jeweilige Arbeitsgruppe weitergegeben und dort bearbeitet.

Anzeigen