Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus

Oktober-Kolumne 2020

"Alles Gute für den Start ins Studium"

Liebe Wiesbadenerinnen und Wiesbadener,

liebe Studentinnen und Studenten,

in diesen Tagen beginnt das Wintersemester an der Hochschule RheinMain, an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, an der hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung, an der European Business School, der Hochschule Fresenius und an der Wiesbadener Musikakademie – auch wenn in diesem Jahr wegen Corona alles anders ist als früher.

Jedes Jahr kommen zahlreiche junge Frauen und Männer zum Studieren nach Wiesbaden. So waren beispielsweise den Statistiken nach im Studienjahr 2019 2.772 Studienanfängerinnen und Studienanfänger am Hochschulstandort Wiesbaden, darunter die meisten an der Hochschule RheinMain (1902). 236 Studierende waren es an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV), 122 an der Privaten Universität für Wirtschaft und Recht (EBS), 206 an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Bereich Kriminalpolizei (HS Bund), sowie 306 an der Hochschule Fresenius.

Die Landeshauptstadt Wiesbaden bietet vielfältige Studienmöglichkeiten. Für die Studienanfänger ist das eine spannende und aufregende Zeit, denn es beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Sie werden gerade jetzt viele praktische Fragen haben – nicht nur, weil wir momentan leider nicht in normalen Zeiten leben. Noch immer dreht sich alles um die Corona-Pandemie und die Auswirkungen auf unser Leben und unseren Alltag. Das Virus hat in den vergangenen  Wochen und Monaten das öffentliche Leben in Hessen spürbar eingeschränkt.

In diesem Jahr werden beispielsweise die Studienanfängerinnen und Studienanfänger der Hochschule RheinMain nicht – wie sonst üblich - bei einer Erstsemesterbegrüßung im Schlachthof Wiesbaden in der Murnaustraße von Prof. Dr. Detlev Reymann, dem Präsidenten der Hochschule RheinMain, und mir begrüßt. Die Hochschule plant daher eine Willkommensseite auf www.hs-rm.de mit Begrüßungsvideos des Hochschulpräsidenten Prof. Dr. Detlev Reymann und von mir. Das Wintersemester 2020/21 wird an der Hochschule RheinMain als hybrides Semester, einem Mix aus digitaler Lehre und Präsenzlehre, stattfinden.  Studieninteressierte können sich übrigens am Donnerstag, 29. Oktober, beim Hochschulinformationstag an der Hochschule RheinMain über das breite Angebot an Bachelorstudiengängen der Hochschule informieren – aufgrund der Corona-Pandemie diesmal digital. Die Hochschule Fresenius begrüßt ihre Studis online und auch persönlich in kleineren Studiengruppen. Das Studium wird je zur Hälfte in Präsenzstudium und Onlinestudium abgehalten.

Auch werden wir den neuen Studierenden in diesem Jahr das "Studentenfutter" nur in abgespeckter Form anbieten können – dies ist ein Programm des Netzwerks der Wissenschaft. Das Netzwerk der Wissenschaft ist ein Gemeinschaftsprojekt der Wiesbadener Hochschulen, der Wiesbaden Stiftung, der IHK Wiesbaden und der Landeshauptstadt Wiesbaden. Beim "Studentenfutter" werden Studierenden vielfältige Veranstaltungen und Aktionen in der Stadt angeboten – coronabedingt ist dies leider derzeit nicht möglich.

Ich heiße trotz der Pandemie-Situation alle Studierenden in Wiesbaden herzlich willkommen und wünsche einen guten Start ins Studium, viel Erfolg und eine wunderbare Zeit in unserer schönen Stadt! Aber denken Sie bitte daran: Die Erfolge der vergangenen Monate und die erreichte Eindämmung der Infektionszahlen dürfen jetzt nicht durch Leichtfertigkeit aufs Spiel gesetzt werden. Abstand, Hygieneregeln und Alltagsmasken sind keine Zumutung, sondern die Grundlage dafür, das Erreichte nicht zu gefährden. Gemeinschaftlicher Zusammenhalt statt Egoismus ist immer die beste Haltung – jetzt in Zeiten dieser besonderen Krise gilt das noch mehr als sonst. Ich wünsche Ihnen, dass Sie die Zeit in Wiesbaden nutzen, um nicht nur zu lernen, sondern auch um zu leben.

Herzlichst

Signatur Gert-Uwe Mende

Gert-Uwe Mende
Oberbürgermeister


Anzeigen