Sprungmarken
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Rathaus
  3. Stadtpolitik
  4. Oberbürgermeister
  5. Aktuelle Kolumne

Kolumne im November 2022

Gedenken und Vorfreude

Liebe Wiesbadenerinnen und Wiesbadener,

der November ist ein zwiespältiger Monat. Zum einen ist der dem Gedenken gewidmet: Volkstrauertag, Totensonntag und vor allem der 9. November mit der Erinnerung an die jüdischen Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft stimmen uns nachdenklich und traurig. Dieses Gedenken zu wahren, ist uns als Stadtgesellschaft sehr wichtig. Erinnerungsarbeit verbinden wir gerade in Zeiten von zunehmendem Antisemitismus mit dem Auftrag, für Wiesbaden als bunte, weltoffene und tolerante Stadt einzutreten, in der wir alle gemeinsam eine Gesellschaft in Selbstbestimmung und unter dem Schirm unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung bilden.

Unsere Stadt bietet keinen Platz für Ausländerfeindlichkeit, Antisemitismus und Rassenhass in jeglicher Form. Dies ist auch die Botschaft der Verleihung des Integrationspreises der Landeshauptstadt Wiesbaden an die  Powerfrauen von „wif.ev – Zentrum für Begegnung und Beratung“, die seit 15 Jahren mit Leidenschaft und großem Engagement vor allem Frauen mit Migrationsgeschichte bestens betreuen und in vielen herausfordernden Lebenssituationen Rat und Hilfe anbieten. Auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch zu diesem Preis.

Auch der Neubürgerempfang im Rathaus bekräftigt die Willkommenskultur, für die Wiesbaden steht. Menschen aus über 160 verschiedenen Herkunftsländern leben respektvoll und friedlich in unserer Stadt zusammen. Diese Zusammenleben von Menschen verschiedener Herkunft, Hautfarbe, Religion in unserem Alltag, schafft ein Klima der Verständigung und des gegenseitigen Respekts – auch wenn Konflikte und Probleme zu lösen sind. Genau diesen Respekt brauchen wir alle, um im täglichen Leben voneinander und miteinander zu lernen.

Auf der anderen Seite ist der November ein Monat der Vorfreude, die auf den ersten Blick schwer mit der nachdenklichen Stimmung in Einklang zu bringen ist. Aber Licht und Schatten gehören ja nicht nur im November zu unserem Leben, auch wenn es in dieser Zeit besonders augenfällig ist.

Mit dem Start in die 5. Jahreszeit am 11.11. ist die Vorfreude auf die nächste Fastnachtskampagne verbunden, die hoffentlich wieder ohne Corona-Einschränkungen stattfinden kann. Das Brauchtum Fastnacht ist auch gelebtes Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement. Es trägt dazu bei, die Stadt zusammenzuhalten. Mit der Verleihung der Stadtorden auf dem Schlossplatz wird dieses ehrenamtliche Engagement auch gewürdigt. Viele fleißige Hände, viel Leidenschaft und viele Ideen stecken hinter einer erfolgreichen Fastnachtskampagne. Das zu würdigen, ist mir wichtig.

Ein weiterer Grund zur Vorfreude ist der beginnende Advent.  Die Vorweihnachtszeit beginnt und was könnte es Schöneres geben, als am Abend über unseren Sternschnuppenmarkt zu schlendern, Spekulatius und gebrannte Mandeln zu knabbern und Glühwein zu trinken? Am Dienstag, 22. November, wird auf dem Schlossplatz vor dem Rathaus der Sternschnuppenmarkt eröffnet, diesmal ohne Corona-Zugangsregeln im Gastronomie-Bereich wie im vergangenen Jahr.

Vom 22. November bis 23. Dezember verwandelt sich Wiesbaden dank des Sternschnuppenmarktes wieder in einen echten Weihnachtstraum. Weitere Highlights sind die WinterStubb und das Riesenrad auf dem Mauritiusplatz sowie der Kindersternschnuppenmarkt auf dem Luisenplatz. Nach der Premiere im vergangenen Jahr öffnet der Kindersternschnuppenmarkt ebenfalls am 22. November; er läuft bis zum 8. Januar auf dem Luisenplatz. Dort warten  eine eindrucksvolle Lichtinszenierung, eine Kindereisenbahn, ein Karussell, eine Kunststoff-Schlittschuhbahn, eine Kinderbackstube und Stände mit Gastronomie und Kunsthandwerk auf die kleinen Gäste. 

Der Sternschnuppenmarkt ist eine der traditionellen und überaus beliebten  Attraktionen unserer Stadt. Er verleiht Wiesbaden einen einzigartigen Zauber und lässt die Stadt zu einem wahren Besuchermagneten werden.

Ich wünsche Ihnen allen schon jetzt eine schöne Adventszeit, viele besinnliche Momente, gemütliche Stunden und viel Spaß!

Herzlichst

Signatur Gert-Uwe Mende

Gert-Uwe Mende
Oberbürgermeister


Anzeigen