Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Rathaus
  3. Stadtpolitik
  4. Oberbürgermeister
  5. Aktuelle Kolumne

Kolumne Oktober 2018

"Bitte, gehen Sie wählen"

Liebe Wiesbadenerinnen und Wiesbadener,

liebe Freunde unserer schönen Stadt,

am 28. Oktober finden die nächsten Landtagswahlen in Hessen statt. Ich rufe alle Wiesbadenerinnen und Wiesbadener auf, wählen zu gehen. Das Recht zu wählen, ist ein wichtiges Bürgerrecht. Es wurde im Laufe einer langen historischen Entwicklung erkämpft. Wählen ist direkte Bürgerbeteiligung und wichtig für unsere Demokratie. Die Möglichkeit, das politische Leben in Hessen mitzugestalten, sollten alle Wahlberechtigten nutzen. Wählen zu gehen heißt, Verantwortung zu übernehmen - Verantwortung für die politische Gestaltung unseres Landes, und das sollte jeder und jedem am Herzen liegen.

Sie haben sicherlich alle eine Meinung zu bestimmten politischen Themen. Wie wollen Sie diese aber in unserem Bundesland vertreten sehen, wenn Sie nicht wählen gehen? Genau deshalb sollten Sie am 28. Oktober wählen und Ihre Auffassungen durch eine Partei vertreten lassen. Demokratie heißt, den Willen des Volkes durch Wahlen umzusetzen. Das funktioniert aber nur, wenn Bürgerinnen und Bürger auch wählen gehen. Zudem können am 28. Oktober alle Stimmberechtigten des Landes Hessen über 15 Änderungen unserer Landesverfassung entscheiden.

Seit 1991 sind auch bei den hessischen Landtagswahlen, analog zur Bundestagswahl, zwei Stimmen zu vergeben: eine Wahlkreisstimme für die Wahl einer beziehunsgweise eines Wahlkreisabgeordneten und eine Stimme für die Landesliste. Grundlage für die Verteilung der Sitze sind die Landesstimmen. Die 110 Sitze im Hessischen Landtag werden proportional zu den Landesstimmen auf die Parteien/Wählergruppen verteilt. Die eine Hälfte wird mit den gewählten Direktkandidatinnen und -kandidaten besetzt, die zweite durch weitere Kandidatinnen beziehungsweise Kandidaten von der jeweiligen Landesliste ergänzt. Die Wahlperiode beträgt seit 2003 fünf Jahre. Zur Landtagswahl 2008 wurde die Zahl der Wahlkreise in Hessen reduziert; seitdem besteht Wiesbaden aus den Wahlkreisen 30 und 31. Zum ersten Mal fand 2013 eine Doppelwahl in Hessen statt: Bundes- und Landtagswahl. Die Wahlbeteiligung lag dabei hessenweit bei 73,2 Prozent, in Wiesbaden gingen 69,9 Prozent der Wahlberechtigten zur Urne. Bei der vorangegangenen Landtagswahl war die Wahlbeteiligung deutlich niedriger.

Wenn es darum geht, zu meckern und zu kritisieren, dann sind viele dabei. Aber wer kritisieren will, sollte wenigstens wählen gehen – oder vielleicht sogar Verantwortung übernehmen. Nicht wählen ist keine Alternative. Die Floskel "Jede Stimme zählt" kann man am Ende eines Wahlkampfs nicht mehr hören. Richtig ist sie dennoch. Gehen Sie deshalb bitte am 28. Oktober wählen.

Herzlichst

Signatur Sven Gerich

Sven Gerich
Oberbürgermeister


Anzeigen

Oberbürgermeister Sven Gerich. wiesbaden.de
1 / 1