Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus

Stadtverordnetenvorsteher und Präsidium

Die Stadtverordnetenversammlung wählte in ihrer konstituierenden Sitzung am 28. April 2016 ein neues Präsidium. Zur Stadtverordnetenvorsteherin wurde Christa Gabriel gewählt.

Die Stadtverordnetenvorsteherin beziehungsweise der Stadtverordnetenvorsteher ist Mitglied der Stadtverordnetenversammlung. Sie oder er wird vom Plenum für die laufende Wahlperiode gewählt.

Zu den Aufgaben gehört es unter anderem, den Zeitpunkt der Sitzungen des Stadtparlaments sowie die Tagesordnung festzusetzen, zur Sitzung termingerecht einzuladen, die Sitzung zu leiten und das Ordnungs- und Hausrecht auszuüben. Das Amt ist gerecht und unparteiisch auszuüben, keine Fraktion und kein Stadtverordneter darf bevorzugt oder benachteiligt werden.

Der/die Stadtverordnetenvorsteher/in wird von den stellvertretenden Stadtverordnetenvorsteher/innen unterstützt. Derzeit gibt es fünf Stellvertreter/innen:

  • Michael David (SPD)
  • Eberhard Seidensticker (CDU)
  • Claus-Peter Große (Bündnis90/Die Grünen)
  • Gabriele Enders (FDP)
  • Ingo von Seemen (Linke & Piraten)

Darüber hinaus übernimmt die Stadtverordnetenvorsteherin als "erste Bürgerin der Stadt" viele Repräsentationspflichten. Nach parlamentarischem Brauch in Wiesbaden stellt die größte Fraktion den/die Stadtverordnetenvorsteher/in.

Anzeigen