Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus

Forstwirt/in

Die Ausbildung zur/zum Forstwirt/in ist eine staatlich anerkannte Ausbildung und dauert drei Jahre.

Wie findet die Ausbildung statt?

Die Ausbildung erfolgt im so genannten dualen Ausbildungssystem, also parallel im Betrieb und der Berufsschule. Für die praktische Ausbildung ist der Forstbetrieb des Wiesbadener Grünflächenamtes zuständig. Zusätzlich finden verschiedene überbetriebliche Lehrgänge am forstlichen Bildungszentrum in Weilburg statt.

An welcher Berufsschule findet die Ausbildung statt?

Der theoretische Teil der Ausbildung wird im Blockunterricht an der Wilhelm-Knapp-Schule in Weilburg vermittelt.

Prüfungen

Zur Ermittlung des Ausbildungsstandes ist eine Zwischenprüfung abzulegen. Sie findet vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres statt. Die Abschlussprüfung besteht aus praktischen und schriftlichen Prüfungen. Die praktische Prüfung besteht aus Prüfungsaufgaben aus Waldwirtschaft und Landschaftspflege sowie aus Holzernte und Forsttechnik, zum Beispiel:

  • Begründen und Verjüngen von Waldbeständen
  • Schützen von Waldbeständen
  • Ernten, Vermessen und Sortieren von Holz
  • Einsetzen von Maschinen, Geräten und Werkzeugen

Die schriftlichen Prüfungen umfassen folgende Fächer:

  • Waldwirtschaft und Landschaftspflege
  • Holzernte und Forsttechnik
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

Anzeigen