Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus

Vermessungstechniker/in

Die Ausbildung zur/zum Vermessungstechniker/in ist eine staatlich anerkannte Ausbildung und dauert drei Jahre.

Der Ausbildungsberuf umfasst die Erfassung der tatsächlichen und rechtlichen Gegebenheiten der Erdoberfläche. Im Außendienst (Lage- und Höhenvermessungen) werden Daten gewonnen und mit Hilfe der Mathematik, insbesondere der Geometrie und Trigonometrie, verknüpft. Als Hilfsmittel dienen hochgenaue Messinstrumente und Computer mit entsprechender Software. Die gewonnenen Daten unterstützen Verwaltung und Recht, sie dokumentieren Veränderungen auf der Erdoberfläche und sorgen in vielen Bereichen des täglichen Lebens für maßgenaue und rechtssichere Verhältnisse.

Wie findet die Ausbildung statt?

Die Ausbildung erfolgt im so genannten dualen Ausbildungssystem, also parallel im Betrieb und Berufsschule. Die praktische Ausbildung erfolgt in der Abteilung Stadtvermessung des Tiefbau- und Vermessungsamtes der Landeshauptstadt Wiesbaden. Zusätzlich finden ein bis zweiwöchige Seminare im Studienzentrum in Rotenburg an der Fulda statt. Die Ausbildung startet mit einem Einführungslehrgang und in der zweiten Hälfte des ersten Ausbildungsjahres gibt es dort einen überbetrieblichen Lehrgang Geoinformationswesen und Kartographie.

An welcher Berufsschule findet die Ausbildung statt?

Der theoretische Teil der Ausbildung wird in einer Fachklasse an der Werner-von-Siemens-Schule in Wetzlar (Blockunterricht) vermittelt.

Prüfungen

Zur Ermittlung des Ausbildungsstandes ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie findet zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres statt und dauert 120 Minuten. Die Abschlussprüfung besteht aus folgenden Prüfungsbereichen:

  • Vermessungstechnische Prozesse
  • Geodatenbearbeitung
  • Öffentliche Aufgaben und technische Vermessungen
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

Im Prüfungsbereich "Vermessungstechnische Prozesse" werden ein betrieblicher Auftrag sowie ein Fachgespräch durchgeführt. In den anderen Prüfungsbereichen erfolgen schriftliche Prüfungen.

Anzeigen