Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus

Verwaltungsfachangestellte/r

Die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten ist eine staatlich anerkannte Ausbildung und dauert drei Jahre.

Wie findet die Ausbildung statt?

Die Ausbildung erfolgt im sogenannten dualen Ausbildungssystem, also parallel im Betrieb und Berufsschule. Die praktische Ausbildung erfolgt in vier bis sechs unterschiedlichen Ämtern der Landeshauptstadt Wiesbaden.

An welcher Berufsschule findet die Ausbildung statt?

Der theoretische Teil der Ausbildung wird im ersten und zweiten Ausbildungsjahr an der Schulze-Delitzsch-Schule in Wiesbaden vermittelt. Im dritten Ausbildungsjahr geht man nur noch zum Verwaltungsseminar Wiesbaden.

Ausbildungsinhalte

  • Verwaltungsrecht
  • Personalwesen
  • Ordnungsrecht
  • Sozialrecht
  • Kommunalrecht
  • Kaufmännisches Rechnungs- und öffentliches Haushaltswesen

Prüfungen

Zur Ermittlung des Ausbildungsstandes ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden. Die Zwischenprüfung ist schriftlich anhand praxisbezogener Fälle oder Aufgaben in insgesamt höchstens 180 Minuten in folgenden Prüfungsfächern durchzuführen:

  • Ausbildungsbetrieb, Arbeitsorganisation und bürowirtschaftliche Abläufe (60 Minuten),
  • Haushaltswesen und Beschaffung (60 Minuten),
  • Wirtschafts- und Sozialkunde (60 Minuten).

Die Abschlussprüfung besteht aus der theoretischen und der praktischen Prüfung.

Theoretische Prüfung:

  • Verwaltungsbetriebswirtschaft (135 Minuten),
  • Personalwesen (120 Minuten),
  • Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren (120 Minuten),
  • Wirtschafts- und Sozialkunde (90 Minuten).

Praktische Prüfung (Fallbezogene Rechtsanwendung):

Das Prüfungsgespräch einschließlich der Bearbeitungszeit für die Aufgabe soll für den einzelnen Prüfling nicht länger als 45 Minuten dauern.

Anzeigen