Sprungmarken
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesligen
  4. Rhine River Rhinos

Rhine River Rhinos in der 1. Bundesliga

Die Rollstuhlbasketball-Mannschaft der "Rhine River Rhinos" treten auch in der Saison 2022/23 wieder in der 1. Bundeliga an. Die Rhinos waren am 13. Spieltag bei den Doneck Dolphins Trier zu Gast und siegten am Ende knapp mit 64:59. Am 11. Februar ist Hannover United in Wiesbaden zu Gast.

Heimspiel gegn Hannover United

Weiter geht es für die Rhinos am Samstag, 11. Februar, mit dem Heimspiel gegen Hannover United. Los geht es im Rhinos Dome dann um 17 Uhr. Und das ist ein kleines Spitzenspiel, denn der Vierte der Tabelle empfängt den Dritten. Mit einem Sieg und der Revanche für die knappe Niederlage im Hinspiel können die Rhinos ihre Ausgangslage für die Teilnahme an den Playoffs noich verbessern. 

64:59-Sieg beim Gastspiel in Trier

Die Rhine River Rhinos siegen knapp mit 64:59 holen damit wichtige Punkte in Trier, es war die erwartet spannende und knappe Partie gegen die Doneck Dolphins Trier, die von den Rhinos 40 Minuten lang volle Konzentration erforderten. Doch am Ende stand ein glücklicher, aber auch verdienter Sieg und die Wiesbadener können sich über zwei wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs freuen. Für die Rhine River Rhinos spielten und punkteten: Arinn Young (16 Punkte), Chayse Wolf (12), Louis Hardouin (11), Mojtaba Kamali (10), Gijs Even (9), Jim Palmer (4), Christopher Huber (2) und Nicola Damiano.

Hessenderby gegen Frankfurt mit klarem Sieg

Die Rhine River Rhinos hatten beim Hessenderby die Mannschaft der ING Skywheelers aus Frankfurt zzu Gast und siegten am Ende klar und deutlich mit 77:46 und ließen den Gästen in dieser Partie nicht den Hauch einer Chance. Somit stehen die Chancen auf die Playoffs auch nach dem Derby gut. 

Rhinos in schwerer Not - Sponsoren dringend gesucht

Die Rhine River Rhinos haben sich in ihrer beinahe zehnjährigen Geschichte nicht nur zu einem sportlichen Aushängeschild der Stadt Wiesbaden gemausert, sie bringen sich kontinuierlich mit Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung durch zahlreiche Projekte in Wiesbaden ein. Mit all dem ist ohne Hilfe wohl bald Schluss. Ohne zeitnah neue Sponsoren zu finden, werden die Verantwortlichen die Reißleine ziehen müssen, um den Verein nicht zu verschulden. Das hätte zur Folge, dass nicht nur der Spielbetrieb, sondern auch alle sozialen Projekte nicht mehr fortgesetzt werden können. Die Rhinois benötigen für den Rest der Saison 120.000 Euro von neuen Sponsoren.

Anzeigen

Die Rhine River Rhinos spielen weiter in der 1. Bundesliga. wiesbaden.de / Foto: Steffie Wunderl
1 / 1