Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Sport
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesligen
  4. SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden

Am 35. Spieltag gastierte das Team des SVWW bei Hansa Rostock und kassierte beim 0:2 die vierte Niederlage in Folge. Weiter geht es im vorletzten Heimspiel gegen den FSV Zwickau.

0:2 bim Gastspiel in Rostock

Wehen Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm brachte im Vergleich zur 1:2-Heimniederlage gegen Aufsteiger 1. FC Magdeburg Mrowca und Brandstetter für den gelbgesperrten Kapitän Funk und den verletzten Torjäger Schäffler, der eventuell in dieser Saison nicht mehr auflaufen kann. Die ersten 25 Minuten gehörten dem SVWW, zahlreiche Chancen durch Branstetter, Andrist und Mrowca wurden heruasgespielt, doch sie fanden alle nicht den Weg ins Tor, sie wurden leichtfertig vergeben. Dann war es auch vorbei mit der Herrlichkeit der Gäste und Hansa übernahm das Komando. Breier verwandelte in der 29. Minute eine schöne Flanke zum 1:0, der SVWW hatte das Spiel aus der Hand gegeben. Kolke verhinderte ein paar Minuten vor der Pause den endgültigen K.O., doch nach vorne klappte nichts mehr, es ging mit einem 0:1 in die Pause.

Die ertse Tormöglichkeit hatte nach 55. Minuten der Gast aus Wiesbaden, doch auch diese vergab Brandstetter, und so musste man sich nicht wundern, dass es auch an diesem Tag nichts mit einem Sieg und dem erhofften Befreiungsschlag im Kampf um Platz drei wurde. Das gleiche Bild auch nach 67. Minuten, diesmal vergab wieder Andrist. Und dann kam es wie so oft in der letzten Zeit, der Gegner des SVWW machte nach 77 Minuten durch Wannenwetsch alles klar, das 2:0 hatte die Partie entschieden. Der SVWW kassierte die vierte Niederlage in Folge und liegt nur noch auf dem Relegationsrang, weil Karlsruhe erst am Montag gegen den nächsten SVWW-Gegner Zwickau antreten muss. So wird es leider nichts mit Rang drei.

Hansa: Blaswich - Nadeau, Riedel, Rieble, Holthaus - Wannenwetsch, Bischoff - Owusu, Henning, Scherff - Breier - Einwechslungen: 64. Grupe für Owusu, 76. Alibaz für Bischoff, 90. Berger für Breier - Trainer Dotchev

SVWW: Kolke - Kuhn, Mockenhaupt, Ruprecht, Mintzel - Dams, Mrowca - Diawusie, Dittgen, Andrist - Brandstetter - Einwechslungen: 61. Breitkreuz für Dams, 75. Müller für Breitkreuz, 85. Blacha für Diawusie - Trainer Rehm

Tore: 1:0 Breier (29.), 2:0 Wannenwetsch (77.)

Zuschauer: 9.600


36. Spieltag: Zwickau in Wiesbaden zu Gast

Am 36. Spierltag, dem vorletzten Heimspiel der Saison, ist der FSV Zwickau am Samstag, 28. April 2018, um 14 Uhr in der Brita-Arena zu Gast. Und vielleicht gelingt dem SVWW dann nach vier Niederlagen auch wieder mal ein Sieg, auch wenn es dann vielleicht für Platz drei schon zu spät ist.

Anzeigen

Der Kader des SVWW für die Saison 2017/18 in der 3. Liga. wiesbaden.de / Foto: Severing / SVWW
1 / 1