Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Sport
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesligen
  4. VC Wiesbaden

VC Wiesbaden - 1. Bundesliga

Doppelspieltag für den VCW: Am Mittwoch besiegte der VCW Schwarz-Weiß Erfurt glatt mit 3:0 und klettert in der Tabelle auf Rang vier. Nächster Gegner ist nun am Samstag, 20. Januar, um 17.30 Uhr der Tabellenführer Dresdner SC.

Doppelspieltag für den VCW - 3:0 gegen Erfurt - Samstag in Dresden

Nun wartet ein Doppelspieltag - im Fußball spricht man von einer englischen Woche - auf das Team von VCW-Trainer Dirk Groß. Am Mittwoch, 17. Januar 2018, war die Mannschaft von Schwarz-Weiß Erfurt in Wiesbaden zu Gast und Tanja Großer und Co. gingen als klarer Favorit aufs Spielfeld. Alles andere als ein Sieg wäre auf dem Weg in die Playoffs ein Rückschlag gewesen. Am Ende siegt der VCW klar mit 3:0 (25:17, 25:22, 28:26) und liegt vorerst mit 23 Punkten auf Rang vier der Bundesliga-Tabelle. Sollte das Team so weitermachen dürfte der Einzug in die Playoffs kein Problem sein.

Anders sieht dies dann drei Tage nach der Partie gegen Erfurt aus: Am Samstag, 20. Januar 2018, heißt der Gegner um 17.30 Uhr Dresdner SC. Beim klaren Tabellenführer will der VCW alles daran setzen eine weitere gute Leistung abzuliefern und am Ende vielleicht doch für eine Überraschung zu sorgen. Doch in dieser Partie - zumal sie auch noch in Dresden stattfindet - sind die VCW-Frauen eher der Außenseiter.

Auftakt 2018: 3:0 in Suhl

Der Startschuss ins neue Jahr fiel für Spielführerin Karolina Bednarova und Co. mit dem Auftakt der Rückrunde beim VfB Suhl Lotto Thüringen. Dort konnten die Wiesbadenerinnen an die gute Hinserie anknüpfen und  siegten letztendlich klar mit 3:0 (25:17, 26:24, 25:18). Nur im zweiten Satz konnten die Gastgeberinnen mit dem Groß-Team mithaten und hatten sogar Satzbälle. Doch Tanja Großer und Sina Fuchs sorgten dafür, dass der zweite Satz noch an den VCW ging. Der dritte Satz ging dann ebenfalls an die Frauen aus der hessischen Landeshauptstadt und so ging die Mannschaft als 3:0-Sieger vom Platz und liegt mit 20 Punkten auf Rang sechs klar auf Kurs Richtung Playoffs.

Pokal-Halbfinale: VCW siegt in Stuttgart - Finale!

Der VC Wiesbaden ist sensationell ins Finale des DVV-Pokals eingezogen. Das Team von Cheftrainer Dirk Groß setzte sich in einem starken Auswärtsspiel gegen Titelverteidiger und Bundesliga-Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart mit 3:1 (21:25, 25:19, 26:24, 25:19) durch. Die Wiesbadenerinnen treffen somit im Finale am 4. März 2018 in der Mannheimer SAP-Arena auf den Dresdner SC. Dabei musste aufgrund von Verletzungen noch die ehemalige Wiesbadenerin Julia Osterloh reaktiviert werden, sie stand gleich in der Anfangsformation. Am Ende setzen sich Simona Kóšová und Co. in einem hochklassigen Spiel durch und schafften die Sensation und den Einzug ins Endspiel!

Saison 2017/18

Das Hauptrundenfinale steigt am 10. März mit einem Heimspiel gegen die Ladies in Black. Zählen die Wiesbadenerinnen danach zu den besten Acht der Volleyball-Bundesliga, sind sie für das Playoff-Viertelfinale qualifiziert. Die Volleyball Bundesliga der Frauen besteht in der Saison 2017/2018 aus insgesamt elf Mannschaften, der Volleyball Nachwuchs vom VCO Berlin genießt wie immer ein Sonderspielrecht.

Tickets in der Tourist-Info

Die Karten für die Heimspiel des VCW in der Bundesliga können in der Tourist-Information am Marktplatz erworben werden.

Anzeigen

Das Team des VCW für die Saison 2017/18. wiesbaden.de / Foto: Detlev Gottwald
1 / 1