Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

AWO Kindertagesstätte Philipp-Holl

Stadtteil: Nordöstliches Stadtgebiet

Träger
Arbeiterwohlfahrt
Telefon
0611-712029-10
E-Mail
h.richterawo-wiesbadende

ÖPNV: 6

Betreuung

Kinderkrippe (2 Gruppen)

7.00 Uhr- 16:30 Uhr, ab 1 Jahr, 20 Ganztagsplätze

Kindergarten (4 Gruppen)

Halbtag: 7.00 Uhr - 12.00 Uhr, Ganztag: 7.00 - 16.30 Uhr, ab 3 Jahre, 20 Halbtagsplätze ohne Mittagessen, 64 Ganztagsplätze

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

7.00 Uhr- 16:30 Uhr

Büro- und Elternsprechzeiten

Montag 9.00 Uhr- 15.00 Uhr

Schließzeiten

4 Reflexionstage. Geschlossen an gesetzlichen Feiertagen, zwischen den Jahren und in der Sommerschließzeit

Angebote

Folgende Angebote gehören zum Betreuungsprofil der Kindertagesstätte

  • Förderung der Sprachentwicklung
  • Regelmäßige Wald- und Naturbegegnungen
  • Eltern Café
  • Gemeinsames gesundes Frühstück
  • Fremdversorgung

Ergänzungen

- Projektarbeit nach dem situationsorientierten Ansatz - Pilotkita Medienpädagogik Einsatz vom digitalem Werkzeug - Sprachbildung / Förderung / Sprach Kita - Mediation/ Stärkung der sozialen und emotionalen Kompetenzen - Bewegungsförderung / Gesunde Ernährung - Mitglied des KiEZ Westend - Kompetenzzentrum für Medienerziehung

Konzept

Pädagogisches Konzept

  • Situationsansatz

Ergänzungen

Die Lebensthemen und die daraus resultierenden Lebenswirklichkeiten der Kinder stehen im Zentrum der Pädagogik. Aus diesen Themen der Kinder werden ganzheitliche, altersgerechte Projekte geschaffen, mit denen sich nachhaltig und langfristig beschäftigt wird.

Profil

Was Eltern in dieser Kindertagesstätte besonderes erwarten können:

In den Kindertagesstätten der AWO (Krippe, Kindergarten, Hort) haben die Kinder das Sagen. Ihr Wohl steht im Mittelpunkt. Der Betreuung liegt der " Situationsorientierteansatz" zugrunde, das heißt, dass die Lebenssituationen und Interessen der Kinder aufgegriffen und in die Planung der täglichen Arbeit integriert werden. Grundsätzlich orientiert sich die Pädagogische Arbeit der Fachkräfte an dem Recht der Kinder auf eine individuelle, kognitive und soziale Entwicklung,bei der Herkunft, Nationalität, Religion oder Soziale Status keine Rolle spielen. Das Prinzip der Mitbestimmung zur Förderung des demokratischen und sozialen Denkens und Handelns gilt in den AWO- Tageseinrichtungen nicht allein für die Kinder. Das Engagement und die Mitarbeit der Eltern sind erwünscht. Die Fachkräfte, die sich regelmäßig Qualitätskontrollen sowie Weiter- und Fortbildungen unterziehen, nehmen die Wünsche und Erwartungen der Eltern ernst,damit das gemeinsame Ziel der individuellen Förderung und positiven Entwicklungen eins jeden Kindes erreicht wird.

Vormerkung

Über das zentrale elektronische Vormerksystem WiKITA können die Plätze in dieser Kindertagesstätte vorgemerkt werden.

vormerken

Anzeigen