Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus

Vorkaufsrechtzeugnis ausstellen

Nach den §§ 24, 25 Baugesetzbuch (BauGB) steht der Stadt Wiesbaden beim Verkauf von Grundstücken ein gesetzliches Vorkaufsrecht zu.

Zur Prüfung, ob dieses Vorkaufsrecht besteht und ob es bei Bestehen ausgeübt wird, hat der Verkäufer der Stadt den Inhalt des Kaufvertrages unverzüglich nach dessen Abschluss mitzuteilen (§ 28 Abs. 1 BauGB). Diese Mitteilung erfolgt in der Regel durch den beurkundenden Notar. Auf der Grundlage der Mitteilung stellt die Stadt / Gemeinde - wenn kein Vorkaufsrecht besteht oder ein bestehendes Vorkaufsrecht nicht ausgeübt wird - eine gebührenpflichtige Bescheinigung aus, die dem Notar zur Vorlage beim Amtsgericht Wiesbaden, Grundbuchamt, zugesandt wird. Die Gebührenrechnung wird dem jeweils Kostenpflichtigen zugesandt. In der Regel ist dies die Kaufpartei.

Das Bauaufsichtsamt weist darauf hin, dass beim Kauf von Rechten nach dem Wohnungseigentumsgesetz und bei Erbbaurechten kein Vorkaufsrecht besteht und daher kein Antrag erforderlich ist (§ 24 Abs. 2 BauGB).

Online-Dienst für Notare:
Das Verfahren zur Ausstellung eines Zeugnisses über das Vorkaufsrecht nach § 28 BauGB erfolgt bei der Stadt Wiesbaden elektronisch im Rahmen einer Online-Lösung. Aus Gründen der Vereinfachung und Beschleunigung wird darum gebeten, die entsprechenden Anträge online zu stellen. Hierzu ist eine einmalige Registrierung erforderlich. Bitte beantragen Sie einen (kostenfreien) Zugang beim Bereitsteller des folgenden Online-Dienstes:

tetraeder.com gmbh, Wißstraße 18, 44137 Dortmund
Telefon: +49 (0)231 1891717
Telefax: +49 (0)231 1891718
E-Mail: supporttetraedercom

Für jeden Notar wird ein eigener Zugang angelegt. Anmeldenamen und Passwort erhalten Sie von tetraeder.com gmbh.

Kontakt

Kontaktdaten
Telefon 0611 31-2063
Telefax 0611 31-4972

Gebühren

45,00 Euro