Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft

Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation: Nicole Samel

Nicole Samel erlernt den Beruf der Kauffrau für Marketingkommunikation bei der "Seibert Media GmbH".

Ich war schon immer kreativ und liebe strategisches Arbeiten. Beim Ausbildungsberuf zur Kauffrau für Marketingkommunikation sehe ich direkt, was ich geschafft habe. Zudem ist es spannend, die Reichweite und Reaktionen der Kunden auf eine Maßnahme zu ermitteln und auszuwerten. Meine erste Ausbildung habe ich als Gestaltungstechnische Assistentin absolviert. Dieser Job war mir zu eintönig und zu kreativlastig. Daraufhin habe ich mich nach Gesprächen mit Freunden und Bekannten entschieden, meine jetzige Ausbildung zu beginnen. Als Kauffrau für Marketingkommunikation bin ich in einem großflächigen Bereich weiterhin kreativ gefordert (von Plakaten über Ambient Media Aktionen, Online-Werbung, Kunden-Akquise bis hin zur Planung von Konzepten), kann mich aber auch anderweitig verwirklichen, indem ich zum Beispiel Event-Konzepte entwickle.

Jeder kennt Werbung, jedem begegnet sie. Die Herausforderung ist, etwas Individuelles zu schaffen, in Erinnerung zu bleiben und Erfolg mit den Maßnahmen zu haben. Die theoretischen Infos dazu bekomme ich in der Schule, praktisch kann ich die Inhalte dann direkt bei "Seibert Media GmbH" anwenden und bekomme weiteren Input. Die Ausbildungsinhalte sind sehr vielfältig. Je nach Unternehmen gibt es dann unterschiedliche Schwerpunkte. Bei Seibert Media liegt der Fokus auf dem Produktmarketing. Ich komme regelmäßig mit Online-Werbung in Berührung, mit Blogposts, Videos etcetera. Auch Recherchearbeit und Analysen gehören dazu: Markt- und Konkurrenzanalyse, die Positionierung und das Ziel formulieren: "Wo wollen wir hin, was wollen wir erreichen? Wie können wir den Umsatz steigern?". Wenn das Ziel definiert ist, werden die Strategien und Maßnahmen durchgeführt. Dabei entstehen viele kreative und ausgefeilte Kampagnen und Projekte. Da bin ich total mit eingespannt und kann meine Ideen im Team einbringen. Jeder Kunde, jedes Produkt ist anders und hat eigene Bedürfnisse. Durch strategische Herangehensweisen, Analysen und kreative Köpfe ist jedes Projekt immer wieder spannend. Und mit jeder Erfahrung, die ich mache, werde ich sicherer.

An der "Seibert Media GmbH" gefallen mir besonders der Umgang miteinander, die Firmenphilosophie, die Branche, unser Büro, das große Angebot für Mitarbeiter, zum Beispiel das tägliche zur Verfügung stellen von frischem Obst, die Sport-Kurse, gemeinsame Freizeitaktivitäten, das Eltern-Kind-Zimmer – sogar Hunde sind erlaubt! Auch haben wir hier flache Hierarchien und man sieht, dass es funktioniert. Viele Unternehmen könnten sich eine große Scheibe davon abschneiden.

Schülerinnen und Schülern rate ich, sich Zeit für Praktika zu nehmen und diese ernst zu nehmen. Lasst euch so gut es geht beraten! Geht auf Messen, schaut Freunden und Familienangehörigen bei der Arbeit über die Schulter und überlegt euch, wo es in Zukunft Perspektiven gibt. Macht euch klar, auf was ihr konkret Lust habt, probiert aus, macht Fehler und sammelt Erfahrung! Wichtig ist es auch, den zukünftigen Arbeitgeber genau unter die Lupe zu nehmen – nicht immer ist alles so, wie es scheint!

Anzeigen