Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft

Orthopädiemechaniker/-in: Kristina Krügel

Kristina Krügel, 24 Jahre, lernt im ersten Ausbildungsjahr Orthopädiemechanikerin im Sanitätshaus Achim Kunze.

Ich wollte schon immer einen Beruf erlernen, in dem ich mit meinen Händen selbst etwas produzieren kann. Meine erste Ausbildung in einer Bäckerei war mir aber zu langweilig und die Arbeitszeiten, vor allem das frühe Aufstehen, auch nicht so angenehm.

Die Tätigkeit einer Orthopädiemechanikerin ist sehr abwechslungsreich, da jede Prothese, die man anfertigt, individuell hergestellt und angepasst wird. Ich mag es, mit Menschen zusammenzuarbeiten, man braucht in meinem Beruf aber auch viel Einfühlungsvermögen im Umgang mit den betroffenen Patienten. Das Arbeiten im Sanitätshaus Kunze gefällt mir sehr gut,  es herrscht hier eine sehr angenehme Atmosphäre. Es werden auch viele Weiterbildungen angeboten.

Interessierten Schülern rate ich, mindestens ein zweiwöchiges Praktikum zu absolvieren, um über einen längeren Zeitraum herauszufinden, ob der Wunschberuf tatsächlich der richtige ist.

Anzeigen