Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft

Baustoffprüfer/-in: Nicky Bamberg

Nicky Bamberg, 26 Jahre, hat nach drei Jahren im Juli 2011 die Facharbeiterprüfung für den Ausbildungsberuf Baustoffprüfer Mörtel-Beton bei der Dyckerhoff AG erfolgreich bestanden.

Nach meiner ersten Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann war mir klar, dass ich diesen Beruf nicht weiter ausüben möchte. Nach dem anschließendem Zivildienst konnte ich im Rahmen eines halbjährigen Praktikums bei Dyckerhoff feststellen, dass mir eine handwerkliche Tätigkeit viel mehr liegt. Es macht mir einfach Spaß, mit den verschiedenen Werkstoffen und Maschinen umzugehen.

Durch die drei Fachgebiete Mörtel und Beton, Bitumen/Asphalt und Geotechnik hat man ein breites Spektrum an Informationen und es wird auch nie langweilig. Täglich werden sehr viele verschiedene Versuche gemacht, um deren Haltbarkeit immer weiter zu optimieren. Kenntnisse in Excel und Word sowie PowerPoint sind für den Beruf ebenfalls von Vorteil. Wichtig ist auch eine gute körperliche Konstitution, da die Baustoffe im Labor natürlich auch bewegt werden müssen.

Durch die drei genannten Fachgebiete hat man nach der Ausbildung mehr Möglichkeiten, beruflich Fuß zu fassen. Bei der Dyckerhoff AG hatte ich von Anfang an die Chance, viele Versuche im Betrieb selbst durchzuführen. Dadurch konnte ich schnell praktische Erfahrungen sammeln. Außerdem werden wir hier sehr gut unterstützt, sowohl im theoretischen als auch im praktischen Bereich.

Wichtig für Jugendliche ist es, sich einfach mal zu bewerben und nicht gleich aufgeben. Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz stehen zurzeit sehr gut. Mit Mut und dem nötigen Willen kann jeder etwas erreichen und hat auch die Möglichkeit, eine bereits getroffene Berufswahl im zweiten Anlauf zu ändern.

Anzeigen