Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft

Fachkraft für Lagerlogistik: Umut Altuntas

Umut Altuntas, 18 Jahre, lernt bei VITRONIC im ersten Ausbildungsjahr Fachkraft für Lagerlogistik.

Ich habe eine abwechslungsreiche Ausbildung gesucht und wollte nicht nur im Büro arbeiten. Durch das Internet und mehrere Ausbildungsbroschüren bin ich auf diesen Beruf gestoßen. Nach einem Praktikum bei VITRONIC, auf das mich Bekannte aufmerksam gemacht hatten, wusste ich, dass dieser Beruf der richtige für mich ist. Ich mag es außerdem sehr, im Team zu arbeiten.

Die Ausbildung ist sehr vielseitig. Ich durchlaufe viele interessante Bereiche. Die verschiedenen Waren (zum Beispiel Mechanikteile, Elektrogeräte, PCs, Kabel, Platinen, Stecker, Schrauben und Muttern) werden von mir entgegengenommen, kommissioniert, versendet oder persönlich zu den Mitarbeitern von VITRONIC gebracht. Zusätzlich bin ich für die Bearbeitung von eventuellen Reklamationen zuständig.

Mir gefällt besonders die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern und Abteilungen des Hauses – die Kollegen sind sehr hilfsbereit. Ich mag es auch, das Material,von der Beschaffung bis zur Auslieferung an den Kunden, selbstständig zu betreuen. VITRONIC arbeitet mit einem hochmodernen Shuttle-System, welches das Ware-zum-Mann-Prinzip erfüllt.

Toll finde ich auch, dass wir Auszubildenden sehr unterstützt werden, damit wir einen möglichst guten Abschluss erreichen. Zusätzlich bekommen wir zahlreiche Fachbücher gestellt und können mit Fragen immer zu unserer Ausbildungsleitung gehen. Zudem eröffnet die Ausbildung attraktive Aufstiegsmöglichkeiten: Wir können im dualen System das Fachabitur und den geprüften Meister für Lagerlogistik machen und/oder sogar später Logistik studieren.

Bei der Berufswahl ist es sinnvoll, sich frühzeitig darüber Gedanken zu machen, ob der angestrebte Wunschberuf für einen der geeignete ist und ob man zum Beispiel lieber alleine oder im Team arbeiten möchte. Hilfreich sind auch Schnupper-Praktika bei möglichen Arbeitgebern. Diese helfen zu erkennen, ob die eigenen Interessen mit den geforderten Fähigkeiten für den Beruf übereinstimmen und einem die Unternehmenskultur zusagt.

Anzeigen