Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft

Qualifizierte Ausbildungsbegleitung in Betrieb und Berufsschule (QuABB)

Das Projekt Qualifizierte Ausbildungsbegleitung in Berufsschule und Betrieb bietet individuelle Beratung und Unterstützung bei Problemen in der dualen Ausbildung.

Qualifizierte Ausbildungsbegleitung in Betrieb und Berufsschule (QuABB)

Ausbildungsverhältnisse laufen nicht immer nach Plan. Auch die beste Vorauswahl ist keine Garantie für einen reibungslosen Ausbildungsverlauf. Wenn es dann zu Schwierigkeiten in der Ausbildung kommt, stehen Betriebe und Auszubildende nicht selten vor Herausforderungen, die mit externer Unterstützung leichter zu bewältigen sind. Genau hier setzten die Unterstützungsangebote von QuaBB an. Ziel ist es, unnötige und für alle Beteiligten kostspielige Ausbildungsabbrüche zu vermeiden. Das Angebot richtet sich also an alle Partner einer betrieblichen Ausbildung: Auszubildende, Betrieb und Berufsschule.

Die Umsetzung erfolgt durch den Verein für "Bildungs- und Kulturarbeit FRESKO e.V.". Das Projektbüro hat seinen Standort direkt im Wiesbadener Berufsschulzentrum bezogen: In der Kerchensteinerschule stehen zwei qualifizierte Ausbildungsbegleiterinnen sowohl für Auszubildende, Lehrkräften als auch für Betriebe als Ansprechpartner zur Verfügung. Sämtliche Themen, die den erfolgreichen Ausbildungsabschluss gefährden, werden von den beiden Fachkräften professionell und lösungsorientiert aufgegriffen und bearbeitet.

QuABB läuft zunächst bis zum 31. Dezember 2017. Finanziert wird das Projekt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. Aus dem Budget des Wirtschaftsdezernats der Landeshauptstadt Wiesbaden erfolgt die bei solchen Projekten übliche Ko-Finanzierung.

Anzeigen