Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft

Touch of Beauty

Giuseppina Verzi ist sowohl Friseur- als auch Kosmetikmeisterin. So kann sie ihren Kundinnen und Kunden beides auf höchstem Niveau anbieten. Dabei steht für sie die individuelle Beratung immer an erster Stelle.

Dezember 2018

Unternehmen:
Touch of Beauty

Gründer:
Giuseppina Verzi

Gründungsdatum:
Juli 2018

Branche und Unternehmen:
Friseur und Kosmetik

Motto:
"Man soll das machen, was man am besten kann!"

Interview mit der Gründerin

Was ist die Besonderheit Ihrer Firma?
Ich bin sowohl Friseur- als auch Kosmetikmeisterin und kann deshalb beides auf höchstem Niveau anbieten. Aktuell sind zum Beispiel Kreatin-Behandlungen sehr gefragt, bei denen das Haar von innen aufgebaut wird und neue Lebendigkeit erhält. Die individuelle Beratung steht immer an erster Stelle. Mir ist wichtig, dass die Kundinnen und Kunden nur das bekommen, was sie auch wirklich brauchen. Großen Wert lege ich auch darauf, dass alle hier verwendeten und angebotenen Produkte ohne tierische Inhaltsstoffe auskommen.

Was sind Ihre ersten beruflichen Erfolge?
Mein Kundenstamm wächst immer weiter! Die Menschen schätzen die Qualität und sehen, dass ich ehrlich bin und ihnen nicht einfach nur etwas verkaufen will. Ich möchte, dass sie sich hier zu Hause fühlen. Das merken sie und kommen wieder.

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang?
Schon seit ich sieben bin, föhne ich Haare. Ich habe mich dann immer mehr für alles interessiert, was mit Schönheit zu tun hat. Meine Ausbildung zur Friseurin habe ich 2009 mit der Meisterprüfung abgeschlossen. Acht Jahre später habe ich zusätzlich die Prüfung zur Kosmetikmeisterin absolviert. Im Anschluss habe ich in verschiedenen Salons und Kosmetikstudios gearbeitet.

Was war für Sie der Auslöser, ein eigenes Unternehmen zu gründen?
Ich hatte immer schon eigene Ideen, die ich gerne noch stärker mit eingebracht hätte. Vor allem aber wollte ich mich nicht länger zwischen Friseur- und Kosmetikhandwerk entscheiden müssen – denn ich liebe beides!

Wer hat Sie beraten, wer sind Ihre Helfer und Mentoren?
EXINA hat mich gut unterstützt. Zum Beispiel wurde ich dort sehr gut dazu beraten, was alles auf mich zukommt. Auch der Kreissparkasse bin ich sehr dankbar, da sie die Finanzierung ermöglicht hat, obwohl ich bei null angefangen habe. Meine Familie und mein Freund waren natürlich auch sehr wichtig.

Wie haben Sie die ersten Tage als Gründerin erlebt?
Das war ganz aufregend und auch sehr ungewohnt. Plötzlich konnte und musste ich alles selbst entscheiden und niemanden mehr fragen. Selbstständig zu sein ist nicht immer einfach, aber machbar!

Was war Ihre größte Herausforderung und wie haben Sie diese gemeistert?
Ich habe mich schon seit vielen Jahren mit der Frage beschäftigt, wie man eine Selbstständigkeit auf die Beine stellt. Bis es endlich geklappt hat, war Geduld gefragt. Zum Beispiel war es nicht einfach, attraktive und gut gelegene Räumlichkeiten zu finden. Ich bin oft hingefallen und wieder aufgestanden. Ich habe nie aufgegeben und immer daran geglaubt, dass es eines Tages klappen wird.

Wie machen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam? Was ist Ihre beste Vermarktungsidee?
Momentan läuft viel über Facebook. Das ist ganz wichtig! Außerdem nutze ich Instagram und Google My Business. Hin und wieder bin ich bei Messen wie der KONEKT Rhein-Main. EXINA hilft einem, bei solchen Events mit dabei zu sein.

Wie haben Sie die Finanzierung Ihrer Gründung umgesetzt?
Ich hatte das Glück, dass es mit einem Kredit über meine Hausbank geklappt hat. Die Beraterin sagte anfangs, dass es schwierig wird, aber dann ging es doch.

Welchen Traum möchten Sie noch verwirklichen?
Dass es hier so gut läuft, dass ich mehrere Angestellte habe und ihnen eine Perspektive bieten kann. Touch of Beauty soll weiterwachsen und ganz groß werden!

Bitte ergänzen Sie folgenden Satz: Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich
... mir noch mehr neue Ideen einfallen lassen, um weitere Besonderheiten anzubieten.

Was ist Ihr besonderer Tipp: Was würden Sie Gründerinnen und Gründern empfehlen?
Selbstständig zu sein, ist nicht einfach. Man muss das von ganzem Herzen wollen, dahinterstehen, daran glauben – und das, was man macht, sehr gut machen! Nur so kann es gelingen.

Anzeigen