Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Existenzgründung
  4. Wettbewerbe
  5. Hessischer Gründerpreis

Hessischer Gründerpreis mit Gründertagen

Der Hessische Gründerpreis wird jährlich ausgelobt. Die Bewerbungsfrist für das Jahr 2019 läuft vom 27. März bis 6. Juni 2019. Am 1. November 2019 werden im Rahmen der Gründertage Hessen die Gewinner in Wetzlar ausgezeichnet.

Junge hessische Unternehmen und Existenzgründer, die nicht länger als fünf Jahre auf dem Markt sind, können sich jährlich für den Hessischen Gründerpreis bewerben. Er zeichnet erfolgreiche Gründungen aus, würdigt die erbrachten Leistungen und stellt diese pressewirksam dar. Die Halbfinalisten und die Finalisten werden in die Öffentlichkeitsarbeit rund um die Gründertage Hessen einbezogen. Sie erhalten so eine Bühne und erhöhen ihren Bekanntheitsgrad.

Kriterien für die Teilnahme

  • Die Selbständigkeit wird noch nicht mehr als fünf Jahre ausgeführt
  • Der Unternehmer kann von seinem Unternehmen leben
  • Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Hessen

Kategorien

Der Hessische Gründerpreis wird in vier Kategorien vergeben:

  • Gesellschaftliche Wirkung
  • Innovative Geschäftsidee
  • Zukunftsfähige Nachfolge
  • Gründung aus der Hochschule

Hessische Gründertage, Initiativkreis und Gründerpreis

Der Hessische Gründerpreis wird seit 2003 verliehen, seit 2006 ist der "Initiativkreis Gründertage Hessen" Veranstalter. In ihm sind Akteure der hessischen Gründungsförderung zusammengeschlossen, so auch die Landeshauptstadt Wiesbaden. Die Gründertage Hessen wenden sich an Experten der Gründungsförderung, Gründungsinteressierte und Gründerinnen und Gründer sowie Jungunternehmerinnen und -unternehmer.

Zielsetzung der Gründertage Hessen ist es, zu informieren, für das Thema "Gründung" zu sensibilisieren, ein Forum für den Erfahrungsaustausch zu schaffen und das regionale Gründungsklima zu beleben.

Anzeigen