Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft

Gründerwettbewerb: Start me up!

Noch bis zum 15. März 2019 können sich Gründerinnen und Gründer mit ihrer Unternehmensidee bei "Start me up" online um das Preisgeld von 100.000 Euro bewerben.

Start me up!" sucht Frauen und Männer mit Mut, Risikofreude und Spaß an Hochtechnologie.

Darum geht es

Die Lust am Gründen und am Unternehmertum anzutreiben und öffentlich zu zeigen, warum es sich lohnt, dieses Wagnis einzugehen.

So läuft der Wettbewerb

Der Gründerwettbewerb "Start me up!" wird einmal im Jahr ausgerichtet. Nun wurde die Bewerbungsphase für die dritte Runde des Wettbewerbs eröffnet. Interessenten können sich online bewerben.

Auswahlkriterien

  • Neuigkeitswert und Ideenreichtum
  • Erschließbares Marktpotential
  • sowie Wachstumsorientierung

Ziel

Das intellektuelle- und technische Gründer- und Unternehmenspotenzial besser zu nutzen. Deutschland soll (wieder) ein Land der Unternehmensgründer werden, damit es in der globalisierten Wirtschaftswelt weiter vorne mitspielen - und seine wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen bewältigen kann. Etablierte Unternehmen unterstützen die Gründerszene dabei.

Gefördert werden

Gründer und bestehende Unternehmen, die nicht älter als drei Jahre sind und eine positive Wachstumsentwicklung vorweisen können. Gesucht werden Männer und Frauen, die ihre Talente nutzen - und ein großes Unternehmen aufbauen wollen.

Preis & Bewerbungsschluss

Der Sieger des Wettbewerbs erhält nicht nur das Preisgeld, sondern auch ein Power-Coaching von Peter Thiel (u.a. Finanzier von Facebook, Airbnb, Palantir) in San Francisco. Zusätzlich werden die Fortschritte und Entwicklung der Gewinner-Idee anschließend öffentlichkeitswirksam auf "Bilanz.de" begleitet.

Bewerbungsschluss ist der 15. März 2019, 23.59 Uhr.

Anzeigen