Sprungmarken

Jugend forscht Regionalwettbewerb

Am Samstag, 15. Februar, stellen 71 Jungforscherinnen und Jungforscher ihre Projekte im Rahmen des "Jugend forscht" Regionalwettbewerbs Hessen West ab 14 Uhr im InfraServ Wiesbaden Bildungszentrum in der Biebricher Straße 88 vor.

Unter dem Motto "Schaffst Du!" stellen in diesem Jahr 71 Jungforscherinnen und Jungforscher im InfraServ Bildungszentrum von 14 bis 15.30 Uhr ihre 36 unterschiedlichen Projekte aus den sechs Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Mathe/Informatik, Physik und Technik vor. Im Anschluss erläutert die Jury ihre Entscheidungen und vollzieht die Preisverleihung.

Als Gäste erwartet werden unter anderem Gerd-Uwe Mende, Oberbürgermeister der Stadt Wiesbaden, der die Projekte vor Ort begutachten und ein Grußwort an die Teilnehmer und Teilnehmerinnen und die Gäste richten wird.

Aus Hessen haben sich in diesem Jahr nach aktuellem Stand 594 Kinder und Jugendliche mit insgesamt 307 Projekten für Jugend forscht angemeldet. Erfreulich ist die kontinuierliche Zunahme von Mädchen, die mit 280 Teilnehmerinnen annährend so stark wie die 314 Jungen in die hessischen Wettbewerbe gegangen sind. Im Regionalwettbewerb Hessen West sind unter den 71 Teilnehmenden 26 Mädchen und 45 Jungen vertreten.

Bundesfinale in Bremen

Die Gewinner im jeweiligen Fachgebiet qualifizieren sich für den Landeswettbewerb Hessen, der am 2. und 3. April in Darmstadt in insgesamt sieben Fachgebieten ausgetragen wird. Hinzu kommt dort das Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften, das im Regionalwettbewerb Hessen West nicht vertreten ist. Den Abschluss der diesjährigen Wettbewerbsrunde bildet das 55. Bundesfinale vom 21. bis 24. Mai 2020 in Bremen.

Anzeigen