Sprungmarken

Deutscher Wirtschaftsfilmpreis 2022

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat zum 55. Mal den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis ausgelobt. Der Preis zeichnet die besten Filme aus der Wirtschaft und über die Wirtschaft aus. Ziel ist es, ein Bewusstsein für die wirtschaftliche Zusammenhänge zu schaffen.

In diesem Jahr wird der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis in den folgenden 3 Kategorien vergeben:

  • Wirtschaft gut erklärt
  • Wirtschaft gut präsentiert (Imagefilm)
  • Nachwuchsfilme

Anmeldeschluss 26. Juni

Bewerben können sich Filmproduzenten und Kreative, Nachwuchsfilmschaffende, Agenturen und Unternehmen. Besonders erwünscht sind für alle Kategorien neue audiovisuelle Formate für digitale Medien - social media-Kanäle, blogs etc. Zum Wettbewerb zugelassen werden Filme, die in der Regel eine längere Laufzeit als drei Minuten haben. Werbespots werden nicht berücksichtigt.

Neben Urkunden und Trophäen für die Erstplatzierten in jeder Kategorie, werde in der Kategorie 3 im Rahmen der Nachwuchsförderung bis zu drei Geldpreise in Höhe von insgesamt 40.000 Euro vergeben. Die Auszeichnung mit dem Preis dient ferner als Referenz im Sinne des § 92 Abs. 1 Nr. 2 FFG.

Die vollständigen Teilnahmebedingungen sind aus dem Erlass und der Ausschreibung auf der Internetseite des BAFA - bafa.de - zu entnehmen. 

Ab sofort können die Wettbewerbsbeiträge ausschließlich online beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)- als hauptverantwortliche Geschäftsstelle für den Wettbewerb - eingereicht werden.

Anmeldeschluss ist der 26. Juni 2022. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anzeigen

Der Deutscher Wirtschaftsfilmpreis wird auch 2022 vergeben. wiesbaden.de / Foto: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
1 / 1