Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft

Kamerasysteme "Made in Wiesbaden"

Mit mehr als 20.000 weltweit installierten Kamerasystemen zählt "Vitronic" zu den führenden Anbietern in der kamerabasierten Bildverarbeitung.

Kamerabasierte Identifikations- und Inspektionssysteme

Mit mehr als 20.000 weltweit installierten Kamerasystemen zählt "Vitronic" zu den führenden Anbietern in der kamerabasierten Bildverarbeitung. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt mit über 500 Mitarbeitern vom Hauptsitz in Wiesbaden aus Standardprodukte bis hin zu individuellen Sonderlösungen. Zu den wichtigsten Kundenbranchen zählen die Automobil- und Automobilzulieferindustrie, die Verkehrstechnik, Photovoltaik, Medizintechnik, Logistik und die Pharmaindustrie.

Wie schaffen es Post- und Paketdienstleister in kürzester Zeit Pakete zuverlässig vom Absender zum Adressaten zu bringen? Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Kamerabasierte Lösungen zur automatisierten Paketsortierung helfen dabei.

Das "Vipac Auto-ID-System" (Automatische Identifikation) von "Vitronic" beispielsweise kommt in unzähligen Verteil- und Logistikzentren weltweit zum Einsatz. Das Prinzip ist ebenso einfach wie komplex: Die Pakete laufen über ein Förderband und werden von hochauflösenden Kameras auf bis zu sechs Seiten erfasst oder von einem Mitarbeiter manuell unter eine Kamera geführt. Die Kamera nimmt ein Bild vom Paket mit den darauf befindlichen Informationen auf, also zum Beispiel Barcodes oder Klarschrift (OCR). Eine Auswertungssoftware erkennt die Daten wie Paketnummer, Name, Postleitzahl und Adresse und "schickt" das Paket automatisch in die richtigen Zielbehälter. Bei manuellem Einsatz erhält der Mitarbeiter ein optisches oder akustisches Signal, in welchen Behälter das Paket zu legen ist. All das passiert vollautomatisch im Bruchteil von Sekunden.

Aber "Vipac" kann noch mehr: das System erfasst auch das Paketvolumen und - in Kombination mit einer Waage – das Gewicht. So lässt sich etwa die Beladung der Transportflotte optimieren. Darüber hinaus erkennt "Vipac" defekte Kartons und Pakete und hilft dabei, diese rechtzeitig aus dem Verkehr zu ziehen - beispielsweise im Warenausgang, bevor sie zum Kunden verschickt werden oder bei vollautomatischen Lagersystemen, die durch aufgerissene oder ausgebauchte Kartons blockiert werden könnten.

Dies sind nur einige Beispiele, wie kamerabasierte Lösungen dazu beitragen, Prozesse zu automatisieren und zu beschleunigen. "Vitronic" Inspektionssysteme etwa lassen sich einsetzen, um die Qualität von Schweißnähten, Oberflächen und Konturen an Karosserien in der Fahrzeugproduktion, von Verpackungen und Verschlüssen in der Medizintechnik oder von Wafern und Modulen in der Photovoltaik zuverlässig zu überprüfen. Darüber hinaus sorgen Bildverarbeitungssysteme von "Vitronic" für mehr Verkehrssicherheit und reibungslosen Verkehrsfluss, beispielsweise durch automatisierte Systeme zur Mauterhebung sowie Lösungen zur Rotlicht- und Geschwindigkeitsüberwachung.

Anzeigen