Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Homepage, Umwelt & Naturschutz, Verkehr, Wirtschaft
„Stadtradeln“: Wiesbaden radelt wieder für das Klima
Alle Menschen, die in Wiesbaden wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder zur (Hoch-)Schule gehen, können in diesem Jahr vom 3. bis 23. Juni bei der Kampagne „Stadtradeln“ mitmachen und gemeinsam möglichst viele Radkilometer sammeln. Interessierte können sich jetzt schon unter www.stadtradeln.de/wiesbaden anmelden. Das „Stadtradeln“ beginnt am Montag, 3. Juni, 18 Uhr, mit einer „After Work Tour“; Treffpunkt ist am Hauptbahnhof Wiesbaden.
Diesjähriger Stadtradel-Star ist Ilka Guntrum, erste Vorsitzende des Vereins „Werbegemeinschaft Wiesbaden wunderbar“ sowie Geschäftsführerin des Bekleidungsgeschäfts Elle & Lui Moden GmbH. "Ich fahre schon seit Jahren gerne mit dem Fahrrad ins Geschäft, auch weil es am schnellsten geht. Im ‚Stadtradeln‘-Zeitraum will ich auch meine anderen notwendigen Wege mit dem Fahrrad zurücklegen und freue mich auf meine Erlebnisse auf den Wiesbadener Radwegen“, sagt Ilka Guntrum.

„Radfahren macht nicht nur Spaß und hält gesund, es sorgt auch für frische Luft in unserer Stadt und ist gut für das Klima. 40 Prozent aller zurückgelegten Wege sind kürzer als drei Kilometer, diese Strecken kann man problemlos mit dem Rad zurücklegen. Fast immer ist man sogar schneller als mit dem Auto“, ermuntert Umwelt- und Verkehrsdezernent Andreas Kowol die Wiesbadenerinnen und Wiesbadener, an der Aktion teilzunehmen.

Jede und jeder kann ein Team gründen beziehungsweise einem beitreten, um am Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen.

„Ich bin zuversichtlich, dass wieder viele Bürgerinnen und Bürger und auch Stadtverordnete beim ‚Stadtradeln‘ mitmachen, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen“, so Kowol.

„Stadtradeln“ ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis und wird von den Partnern Ortlieb, ABUS, BOSCH, Stevens Bikes, Protective, Busch + Müller, Paul Lange & Co., My Bike, WSM, sowie Schwalbe deutschlandweit unterstützt.

Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.stadtradeln.de sowie in den Kanälen facebook.com/stadtradeln und twitter.com/stadtradeln.

Das „Stadtradeln“
Der internationale Wettbewerb „Stadtradeln“ des Klima-Bündnisses lädt alle Mitglieder der Kommunalparlamente ein, als Vorbild für den Klimaschutz in die Pedale zu treten und sich für eine verstärkte Radverkehrsförderung einzusetzen. Im Team mit Bürgerinnen und Bürgern sollen sie möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Kommune sammeln. Die Kampagne will Bürger für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen. Seit 2017 können auch Städte, Gemeinden und Landkreise außerhalb Deutschlands die Kampagne an 21 zusammenhängenden Tagen zwischen Mai und September durchführen. Es gibt Auszeichnungen und hochwertige Preise zu gewinnen – vor allem aber eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm. (stadtradeln.de)

Das Klima-Bündnis
Seit mehr als 25 Jahren setzen sich die Mitgliedskommunen des Klima-Bündnisses mit ihren indigenen Partnern der Regenwälder für das Weltklima ein. Mit über 1.700 Mitgliedern aus 27 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet, und das einzige, das konkrete Ziele setzt: Jede Klima-Bündnis-Kommune hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren. Da sich unser Lebensstil direkt auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Erde auswirkt, verbindet das Klima-Bündnis lokales Handeln mit globaler Verantwortung. (klimabuendnis.org)

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen