Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Rathaus, Sicherheit und Ordnung, Freizeit & Feste, Touristik, Homepage, Veranstaltungen, Wirtschaft
Wiesbadener Sternschnuppen Markt vom 26. November bis 23. Dezember
Der 18. Sternschnuppen Markt, der am Dienstag, 26. November, um 18 Uhr eröffnet wird, präsentiert sich mit einem gewohnt vielfältigen und abwechslungsreichen Angebot. An den annähernd 140 in den Wiesbadener Farben Blau und Gold gehaltenen Ständen erwartet die Gäste eine große Vielfalt an Weihnachtsartikeln, Accessoires sowie Geschenkartikeln. Darüber hinaus sorgen Gastronomen auch in diesem Jahr mit vielen Spezialitäten für das leibliche Wohl.
Die Eröffnungsfeier mit Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Bürgermeister und Wirtschaftsdezernenten Dr. Oliver Franz wird auch in diesem Jahr feierlich stattfinden. Ein echter Hingucker sind dabei die Engel, die vom Himmel schweben und die Farben des Wiesbadener Stadtwappens und zugleich des Sternschnuppen Marktes bringen – Blau und Gold. Begleitet wird die Eröffnungsfeier außerdem von den drei „Lilchen“, die neben den in blau-goldenen Ständen als eines der Wahrzeichen des Sternschnuppen Marktes gelten.

Das bewährte Sicherheitskonzept aus den letzten Jahren sieht vor, dass 5.000 Besucher das Eröffnungszeremoniell bestaunen können. „Der Sternschnuppen Markt inspiriert bis zum 23. Dezember mit originellen und individuellen Geschenkideen. Seine anheimelnde Atmosphäre ist bestens auch für einen besinnlichen Spaziergang in einer besonderen Vorweihnachtswelt geeignet“, freut sich Dr. Franz über die Vielfalt des von der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH veranstalteten Sternschnuppen Marktes, dessen strahlender Mittelpunkt traditionell ein mehr als 25 Meter hoher geschmückter Weihnachtsbaum und die Krippe mit ihren lebensgroßen Figuren sind.

Die Vorweihnachtswelt auf dem Schlossplatz und vor der Marktkirche ist durch die großen, mit der Wiesbadener Lilie verzierten Tore zu erreichen. Zum festlichen Glanz tragen weitere 21 große Lilien auf dem Schlossplatz bei. Die Weihnachtsbeleuchtung zieht sich mit knapp 80 kleineren Lilien auch durch die Fußgängerzone und die Wilhelmstraße. Ganz besondere Glanzpunkte setzt der Weihnachtsbaum vor dem Rathaus, der mit 30.000 LED-Blitzlichtern geschmückt und in diesem Jahr dank der Unterstützung von der Wiesbaden Holding GmbH (WVV) zudem mit 250 goldenen Schleifen verziert wird.

Das traditionelle Programmheft und der darin enthaltene Lageplan erleben in diesem Jahr einen neuen visuellen Auftritt und sorgen für eine optimale Orientierung auf dem Sternschnuppen Markt. Der Lageplan weist den Weg unter anderem zum Kaffeezelt mit integrierter Kinder-Backstube des Backhauses Schröer, das sich in der Nähe der Kindereisenbahn befindet. Hier wird immer freitags ab 15 Uhr der Nikolaus vorbeischauen und kleine Geschenke verteilen. Die evangelische Familienbildungsstätte im Dekanat Wiesbaden bietet in diesem Jahr gleich zwei Backkurse. Am 30. November und 7. Dezember (jeweils 10 bis 13 Uhr) können die Kleinen im Haus an der Marktkirche die Kunst des Plätzchenbackens erlernen (Kosten pro Kursus 24 Euro). Weitere Informationen und Anmeldungen sind unter info@familienbildung-wi.de möglich.

Gewinnspiel und Adventskalender mit wechselnden Überraschungen

Auf der Bühne vor dem Rathaus wird während des Sternschnuppen Marktes täglich ab dem 1. Dezember pünktlich um 17.30 Uhr ein Türchen des Adventskalenders geöffnet, das immer wechselnde und spannende Überraschungen hinter dem Vorhang bereithält. Auch die Werbegemeinschaft Wiesbaden Wunderbar ist beim Sternschnuppen Markt wieder mit von der Partie. Sie veranstaltet ein Gewinnspiel, bei dem sich die Sieger auf schöne Preise freuen können. Coupons für die Teilnahme gibt es unter anderem auf www.wiesbaden-wunderbar.de. Sie können in die Gewinnspielboxen an der Bühne und der Wiesbaden Tourist Information eingeworfen werden. Die Gewinne werden wöchentlich ausgelost und die Gewinner im „Wiesbadener Kurier“ und „Wiesbadener Tagblatt“ bekanntgegeben. Außerdem zählen die ESWE-Eiszeit (20. November bis 12. Januar) auf dem Warmen Damm sowie die WinterStubb und das Riesenrad (26. November bis 12. Januar) auf dem Mauritiusplatz zu weiteren Attraktionen, auf die sich die Besucher freuen können.

Die Bühne ist darüber hinaus Schauplatz eines abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramms, zu dem auch Darbietungen aus aller Welt gehören. So werden hier unter anderem musikalische Themenabende veranstaltet, die unter dem Motto spanische (7. Dezember), russische (13. Dezember), amerikanische (15. Dezember) und italienische (21. Dezember) Weihnachten stehen. Ferner gibt es verblüffende Zaubereien und mitreißende Mitmach-Theater für Kinder.

Wer das „Weihnachtliche Wiesbaden“ erleben möchte, ist bei einem von der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH angebotenen Kurzrundgang genau richtig. Der Rundgang (Teilnahme pro Person sieben Euro) wird vom 28. November bis 21. Dezember jeweils freitags und samstags (15 Uhr) angeboten und führt unter anderem ins Kurhaus Wiesbaden, dessen Foyer ein riesiger Weihnachtsbaum aus Weihnachtssternen schmückt. Tickets für die Führung sind in der Tourist Information (Marktplatz 1) erhältlich - sie ist auch der Treffpunkt für die Führung mit maximal 25 Teilnehmern. Für die fleißigen Sammler unter den Besuchern gibt es auch in diesem Jahr ein neues Motiv auf der Glühweintasse. Die beeindruckende Ansicht des Wiesbadener Hauptbahnhofes ziert die Tasse, die an allen Ausschankständen auf dem Sternschnuppen Markt sowie in der Wiesbaden Tourist Information zu einem Preis von zwei Euro erhältlich ist.

Orgelkonzerte und besinnliche Andachten

Das Programm der Marktkirche setzt beim Sternschnuppen Markt ganz besondere, sehr besinnliche Akzente. Vom 1. bis 23. Dezember erklingt jeweils um 17.45 Uhr „Orgelmusik zum Advent“, daran anschließend werden Gäste zur Adventsandacht „12 Minuten mit Gott“ in die Marktkirche eingeladen. Organist Hans Uwe Hielscher gibt zudem samstags um 11.30 Uhr ein Orgelkonzert zur Marktzeit. Eingebettet in das Programm des Sternschnuppen Marktes ist eine Fackel-Glühwein-Wanderung am Freitag, 29. November, von 19 bis 21.30 Uhr. Die rund zweieinhalbstündige Wanderung mit Glühwein und Spekulatius (24 Euro für Erwachsene, sieben Euro für Kinder bis zwölf Jahren) führt bis ans Rheinufer nach Schierstein. Informationen und Anmeldung unter www.cult-touren.de.

ESWE Verkehr wird erneut ein Veranstaltungsticket herausgeben, das vom 26. November bis 23. Dezember 2019 gültig ist. Das Ticket, das gleich nach dem Einsteigen in den Bussen abgestempelt werden muss, kann in allen Vorverkaufsstellen, an allen Fahrscheinautomaten und bei den Busfahrern erworben werden. Es kostet für Erwachsene 4,70 Euro (Kinder 2,80 Euro) und berechtigt zu einer Hin- und Rückfahrt mit dem Nahverkehr im gesamten Tarifgebiet 6500 (Wiesbaden, Mainz und Umland) bis 5 Uhr am nächsten Morgen. An den Advents-Samstagen steht der ESWE-Gepäckbus in der Luisenstraße / Ecke Kirchgasse in der Zeit zwischen 10.30 Uhr und 18 Uhr bereit. Hier können Einkäufe zur Aufbewahrung abgegeben werden. An den Samstagen vor dem 3. und dem 4. Advent (14. und 21. Dezember) werden Einkaufstaschen gegen Vorlage eines gültigen Fahrausweises sogar bis 20 Uhr gratis im Gepäckbus aufbewahrt.

Der Wiesbadener Sternschnuppen Markt im Überblick:

• Veranstalter: Wiesbaden Congress & Marketing GmbH
• Veranstaltungsort: Schlossplatz Wiesbaden und angrenzende Straßen
• Datum der Veranstaltung: 26. November bis 23. Dezember
• Stände: 138 Stände/Fahrgeschäfte (113 Stände mit vorweihnachtlichem Angebot, 23 Stände mit gastronomischem Angebot, 2 Fahrgeschäfte)
• Eröffnungsfeier: Dienstag, 26. November, 18 Uhr, Schlossplatz
• Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 10.30 bis 21 Uhr / Freitag und Samstag von 10.30 bis 21.30 Uhr / Sonntag von 12 bis 21 Uhr
• Beleuchtung: 21 große Beleuchtungskörper (Lilien) / Vier illuminierte Tore mit Leuchtschrift an den Markteingängen / 79 kleine Lilien in der Fußgängerzone und der Wilhelmstraße / Sterne und Lichterketten in den Bäumen / Weihnachtsbaum mit 30.000 Lichtern und 250 goldene Schleifen

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen