Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Rathaus, Stadtpolitik, Homepage, Veranstaltungen
Zentrale Gedenkstunde und Kranzniederlegungen am Volkstrauertag
Aus Anlass des Volkstrauertages am Sonntag, 17. November, finden im gesamten Stadtgebiet Gedenkstunden und Kranzniederlegungen für die Toten beider Weltkriege und die Opfer des Nationalsozialismus statt. Zu den Gedenkstunden mit Kranzniederlegung sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, die sich am Totengedenken für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft beteiligen möchten.
Die zentrale Gedenkstunde der Landeshauptstadt Wiesbaden zum Volkstrauertag beginnt am Sonntag um 11 Uhr am Mahnmal auf dem Südfriedhof. Sie findet traditionell gemeinsam mit dem Kreisverband Wiesbaden des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. (VdK) statt. Stadtverordnetenvorsteherin Christa Gabriel hält die Gedenkrede für die Landeshauptstadt Wiesbaden und legt nach dem Totengedenken gemeinsam mit Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende den Kranz nieder. Das Landespolizeiorchester Hessen sowie Schülerinnen und Schüler der Elly-Heuss-Schule gestalten den musikalischen Rahmen. Redebeiträge zum Volkstrauertag gibt es ebenfalls von Schülerinnen und Schülern der Elly-Heuss-Schule. Zum Totengedenken trägt die Vorsitzende des VdK-Kreisverbands Wiesbaden, Rose-Lore Scholz, einen Text vor. Danach führt der Trauerzug zu zwei Grabfeldern, an denen der Opfer des Kriegs unter der Zivilbevölkerung und den Zwangsarbeitern sowie der Opfer der Euthanasie und der Konzentrationslager gedacht wird. Gedenkworte an den Grabfeldern spricht Christiane Friedrich, Landessprecherin der Humanistischen Gemeinschaft Hessen.

Die Gedenkstunden in den Vororten im Einzelnen:

Amöneburg, Ehrenmal, Dyckerhoffstraße 22: 10 Uhr;
Auringen, Friedhof: 9.45 Uhr;
Biebrich, Friedhof, Trauerhalle: 11.30 Uhr;
Bierstadt, Friedhof, Ehrenmal: 12.45 Uhr;
Breckenheim, Ehrenmal vor der Evangelischen Kirche, Alte Dorfstraße/Ecke Neue Schulstraße: 10.45 Uhr;
Delkenheim, Friedhof: Nach der um 11 Uhr in der Evangelischen Kirche beginnenden Gedenkstunde;
Dotzheim, Waldfriedhof, Trauerhalle/Ehrenmal: 15 Uhr;
Erbenheim, Friedhof: 11.30 Uhr;
Frauenstein, Friedhof: 11 Uhr;
Freudenberg, Gedenkstätte, Fliederweg/Asternweg: 13.30 Uhr;
Heßloch, Friedhof: 10 Uhr;
Igstadt, Friedhof: 15.30 Uhr;
Kastel, Friedhof: 11 Uhr;
Kloppenheim, Ferrutius-Platz, vor der Evangelischen Kirche, nach Gottesdienst: 15 Uhr;
Medenbach, Friedhof, Trauerhalle: 12 Uhr;
Naurod, Friedhof: 11 Uhr;
Nordenstadt, Friedhof, Ehrenmal: Im Anschluss an die von 9.30 bis etwa 10.45 Uhr in der Katholischen Kirche, Borkestraße 4, stattfindende Gedenkfeier;
Rambach, Friedhof, Ehrenmal: Nach dem um 10 Uhr in der Trauerhalle beginnenden Gedenkgottesdienst: 10.45 Uhr;
Schierstein, Friedhof: 14 Uhr;
Sonnenberg, Friedhof, Ehrenmal: 14 Uhr.

Die Gedenkstunde am Friedhof in Kostheim fand bereits am Sonntag, 3. November, statt.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen