Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Rathaus, Stadtpolitik, Homepage
Landeshauptstadt Wiesbaden erhält Förderzusage über 15.000 Euro aus dem Europäischen Programm "Wifi4EU"
Die Stadt Wiesbaden hat als eine von insgesamt 2.800 Kommunen aus ganz Europa einen Fördergutschein aus dem europäischen Förderprogramm Wifi4EU der Europäischen Union in Höhe von 15.000 Euro für die Installation von kostenlosen WLAN-Hotspots an öffentlichen Plätzen und Gebäuden erhalten. Von diesen Fördergeldern konnten die Ortsverwaltungen Dotzheim, Schierstein und Bierstadt ausgestattet werden.
Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Stadtkämmerer Axel Imholz sind erfreut über die Förderzusage der europäischen Union sowie dankbar für die Unterstützung und Beratung des Europabüros der Metropolregion FrankfurtRheinMain.

„Dass wir einen der begehrten Fördergutscheine erhalten haben, ist ein toller Erfolg. Er ist der engagierten Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verdanken. Nur durch sie konnte sich die Landeshauptstadt Wiesbaden im engen Rennen um die Fördermittel behaupten“, betont der Oberbürgermeister. Rund 13.000 europäische Kommunen hatten sich darum beworben.

„Als boomende Stadt, die die Digitalisierung der Zukunft anstrebt, will die Landeshauptstadt Wiesbaden mit diesem Angebot ihren Bürgerinnen und Bürgern entgegenkommen. Wiesbaden hat diese Möglichkeit genutzt, ist dieses Programm angegangen und hat begonnen, es zu verwirklichen“, erklärt Stadtkämmerer Axel Imholz.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen