Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Entsorgungsbetriebe, Gesellschaft & Soziales, Gesundheit, Homepage, Kinder & Jugend, Veranstaltungen
Coronavirus: Informationen der Stadt am 18. März – Teil 2
Im Folgenden informiert die Landeshauptstadt Wiesbaden zur aktuellen Situation rund um das Coronavirus am Mittwoch, 18. März.
Absage des Osterferienprogramms
Auch das Osterferienprogramm der Landeshauptstadt Wiesbaden muss abgesagt werden. Im Rahmen der bundesweiten Verfügungen zur Eindämmung des Corona-Virus ist es leider nicht möglich, das Programm wie geplant durchzuführen. Eine Buchung von Veranstaltungen im Osterferienprogramm ist nun nicht mehr möglich. Bezüglich der Rückerstattung von bereits bezahlten Teilnahmegebühren wird sich die Abteilung Jugendarbeit im Amt für Soziale Arbeit, sobald die technische Umsetzung geklärt ist, unaufgefordert im Laufe der nächsten zwei Wochen per Mail bei allen Betroffenen melden.
Auch abgesagt wurden bereits das 15. Wiesbadener Osterfeuer-Fest am 11. April und ‚Schöne Ferien vor Ort‘ in den Osterferien im Gräselberg und im Westend. Auch wenn das Amt für Soziale Arbeit für den Publikumsverkehr geschlossen ist, so ist die Fachabteilung per E-Mail unter ferienprogramm@wiesbaden.de und telefonisch unter (0611) 313510 erreichbar.

Entsorgung
Zahlreiche Aufgaben der ELW Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden gehören zur kritischen Infrastruktur, die unter allen Umständen aufrecht erhalten bleiben muss. Die ELW tragen die Verantwortung, sowohl die Abwasserreinigung als auch die Entsorgung von Rest- und Bioabfällen auch in Zeiten von Corona zu gewährleisten. Alle notwendigen Maßnahmen wurden und werden dazu getroffen. Für die Entsorgung der Rest- und Bioabfälle ist es wichtig, dass ausreichend Fahrer für die Touren einsatzfähig sind. Um im Notfall in den nächsten Wochen ausreichend Fahrer zu haben, werden die ELW ab Donnerstag, 19. März, bis auf weiteres keine neuen Sperrmülltermine mehr vereinbaren. Bereits vereinbarte Termine werden in den nächsten zwei Wochen noch erledigt. Die drei Wertstoffhöfe (Bierstadt, Dotzheim und Nordenstadt) sowie die Sonderabfallkleinannahmen bleiben, wie am 17. März bereits mitgeteilt, bis auf weiteres geschlossen. Die Kleinannahmestelle geht jedoch, anders als am 17. März mitgeteilt, von Montag bis Freitag in den Notbetrieb. Die ELW wollen vor allem für Gewerbetreibende eine Lösung anbieten. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, zu prüfen, ob sich die Abgabe von Wertstoffen verschieben lässt. Wer unbedingt Wertstoffe abgeben muss, sollte sich auf sehr lange Wartezeiten einstellen. Die ELW informieren auch über die Internetseite www.elw.de. über die weitere Entwicklung.

Kontakt
Bürgerinnen und Bürger, die Fragen rund um das Coronavirus haben, erreichen täglich von 8 bis 20 Uhr unter der (0611) 318080 das Infotelefon der Stadt Wiesbaden. Unter (0800) 5554666 ist zudem täglich von 8 bis 20 Uhr die hessenweite Hotline des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration erreichbar. Mehr Informationen stehen auch unter wiesbaden.de/coronavirus zur Verfügung.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen