Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
RheinMain CongressCenter (RMCC), Touristik, Homepage, Wirtschaft
Wiesbaden nimmt erfolgreich am ersten virtuellen GTM Germany Travel Mart™ teil
Nach der erfolgreichen Ausrichtung von Deutschlands größtem touristischen Incoming-Workshop in Wiesbaden im vergangenen Jahr, sollte dieser im laufenden Jahr in Rostock stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde er jedoch auf das kommende Jahr verschoben und fand nun vom 22. bis 24. Juni 2020 erstmalig virtuell statt. Die Wiesbaden Congress & Marketing GmbH nutze diese Möglichkeit, um mit den Partnern in den internationalen Quellmärkten in Kontakt zu treten und neue Produkte zu präsentieren.
Wiesbaden ist den internationalen Einkäufern nach der eindrucksvollen Präsentation zusammen mit dem Rheingau im vergangenen Jahr noch gut im Gedächtnis: An dem 45. GTM vom 12. bis 14. Mai 2019 nahmen über 500 Experten und Entscheidungsträger der internationalen Reiseindustrie sowie Fachjournalisten aus allen wichtigen Quellmärkten teil.

„Die Nachfrage von Veranstaltern aus dem Ausland ist nach dem GTM 2019 deutlich gestiegen; dies zeigte sich unter anderem auch an den gestiegenen Übernachtungszahlen zu Anfang dieses Jahres. Diesem positiven Wachstum wurde jedoch durch die globale Covid-19-Pandemie ein Ende beschert“, sagt Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz.

Bei mehr als 30 virtuellen Gesprächen wurden in diesem Jahr touristische Themen „aufgefrischt“ und auch zahlreiche neue Kooperationsansätze erarbeitet. So starten die europäischen Nachbarländer bereits wieder mit dem Produkt-Einkauf für den Herbst 2020 sowie für die Winterkataloge. Hier präsentierte sich die Wiesbaden Congress & Marketing GmbH mit ihren Themen Kultur, Natur und Städteerlebnis sowie den Ausflugsmöglichkeiten im Rheingau. Nachgefragt wurden auch die Angebote für Weinproben und kulinarische Entdeckungen in der Region sowie Aktivitäten in der Natur. Das Erlebnis in der Natur wird durch die Covid-19-Pandemie verstärkt nachgefragt, da die Gäste sich „maskenfrei“ bewegen möchten. Ein weiterer Pluspunkt aus Sicht der internationalen Veranstalter ist auch, dass eine Stadt in der Größe Wiesbadens als überschaubar, grün und sicher angesehen wird und nicht mit Menschenmassen assoziiert wird.

„Wir bleiben bei den Veranstaltern in den über viele Jahre aufgebauten Quellmärkten ‚am Ball‘, sind mit diesen im Gespräch und versuchen, an die Entwicklung vor Covid-19 anzuknüpfen. Aktuell sind für den Sommer die deutschen und europäischen Gäste im Fokus, denn diese können Wiesbaden einfach mit der Bahn oder dem PKW erreichen“, so Martin Michel, Geschäftsführer der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen