Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Gesundheit, Homepage
Corona: Wiesbaden Ampel weiterhin grün
Das Wiesbadener Corona-Ampelsystem, das aus einer gestuften Betrachtungsweise unter Einbeziehung der Reproduktionszahl, der Zuwachsrate sowie der Inzidenz je 100.000 Einwohner in sieben Tagen sowie der sofort zur Verfügung stehenden Intensivbetten besteht, steht immer noch auf Grün.
Die derzeitige Abweichung wegen eines privates Sommerfest mit mehr als 100 Beteiligten am Samstag, 25. Juli, zwischen der gemeldeten 7-Tage-Inzidenz des Landes Hessen und der Berechnung durch das Wiesbadener Gesundheitsamt erklärt sich wie folgt: Das Land Hessen rechnet ausschließlich auf der Grundlage der eingehenden positiven Laborbefunde gemeldeten Fallzahlen. Aufgabe der Gesundheitsämter ist es differenziert im Rahmen der Ermittlung der Infektionsketten das Auftreten von Symptomen und damit den möglichen Beginn der Erkrankung festzulegen.

Erste Symptome treten häufig bereits einige Tage vor Testung auf, sodass die Berechnungsgrundlage der Neuinfektionen nicht auf den gleichen Zeitpunkt fällt, wie die Labormeldung. So kann es geschehen, dass eine Neuinfektion in der Wiesbadener Statistik des Gesundheitsamtes nicht mehr in den sieben Tagen auftaucht, beim Land Hessen aufgrund des gemeldeten Laborbefundes jedoch erscheint.

Für die Eingrenzung der Infektionsgeschehen und damit den Schutz der Bevölkerung ist die Arbeit der Gesundheitsämter vor Ort maßgebend. Die Statistik des Landes, die ausschließlich die Labormeldung berücksichtigt, ist dafür nicht entscheidend.

Das Gesundheitsamt hat aufgrund des Anstieges der Neuinfektionen bereits Verstärkung durch Personal aus der Stadtverwaltung erhalten und kann die Arbeit damit weiterhin gut bewerkstelligen.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen