Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Gesellschaft & Soziales, Homepage, Kinder & Jugend, Veranstaltungen
Temporäre Spielstraßen anstatt Kinder- und Familienfest - Wiesbaden feiert den Weltkindertag
In Wiesbaden veranstaltet die Abteilung Jugendarbeit im Amt für Soziale Arbeit, mit Unter-stützung von zahlreichen Einrichtungen, Vereinen und Initiativen, jedes Jahr im September das Kinder- und Familienfest zum Weltkindertag auf dem Schlossplatz. Aufgrund der Covid-19-Pandemie und den damit einhergehenden Beschränkungen, kann die Veranstaltung in diesem Jahr leider nicht in Form einer Großveranstaltung stattfinden. Die Abteilung Jugend-arbeit hat deshalb mit unterschiedlichen Kooperationspartnern ein alternatives Konzept erarbeitet, das verschiedene kleinere Aktionen rund um den Weltkindertag am Sonntag, 20. September, beinhaltet.
Der Schlossplatz bleibt auch ohne großes Fest am Weltkindertag in Kinderhand. Vor dem Rathaus wird am Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr eine Ausstellung mit großartigen Portraits von Kindern und Jugendlichen zum Thema „Jugend in Zeiten von Corona“ präsentiert. Das größte Highlight - und erstmalig in Wiesbaden - ist die Sperrung von vier Straßen im Stadtgebiet als „temporäre Spielstraßen“. Hierfür werden Teilstücke der Poststraße in Bierstadt, der Bunsenstraße in Biebrich, Im Sampel in Kostheim sowie die Villacher Straße auf dem Gräselberg genutzt. Die Abschnitte werden von 14 bis 18 Uhr für den Autoverkehr gesperrt; so können Kinder, Jugendliche, aber auch erwachsene Anwohnerinnen und Anwohner auf der Straße Roller, Skateboard oder Fahrrad fahren, Fangen spielen oder die Fahrbahn mit Kreide verzieren – dies alles natürlich unter den aktuellen Pandemie-Hygienebestimmungen. Die Kinder-, Jugend- und Stadtteilzentren werden an diesen Standorten sowie im Kinderzentrum Wellritzstraße passende kleine Aktionen zum Thema „Wir Kinder haben Rechte“ anbieten.

In der Kinder- und Jugendgalerie findet am Sonntag ein Familienworkshop statt. Am Samstag, 19. September, werden zwei zusätzliche Führungen, um 15 sowie um 16 Uhr, zur aktuellen Ausstellung „In Zeiten von Corona“ angeboten. Anmeldungen sind möglich unter kulturellebildung@wiesbaden.de.

In der Caligari Filmbühne werden kostenfreie Filme für Kinder und Jugendliche gezeigt - am Samstag um 14.30 Uhr der Film „Pahuna - Zuhause im Wald“, empfohlen für Kinder ab sieben Jahre, und am Sonntag um 14.30 Uhr der Film „Power to the Children - Kinder an die Macht“, empfohlen ab zehn Jahre. Die kostenfreien Tickets hierfür gibt es nur an der Tageskasse.

Die Kunstkoffer werden zusätzlich am Sonntag ihre Kunststationen öffnen und bereits am Mittwoch, 15. September, informiert pro familia nachmittags in der Fußgängerzone zu den Kinderrechten.

Einige Kinder-Eltern-Zentren werden in den Wochen vor sowie nach dem Weltkindertag verschiedene Aktionen zum Thema „Kinder haben Rechte“ an ihren Standorten durchführen. Dafür haben sie Weltkindertags-Boxen, gefüllt mit verschiedenen Materialien, aus der Abteilung Jugendarbeit im Amt für Soziale Arbeit zur Verfügung gestellt bekommen.

Alle Aktionen sind zu finden unter dem Reiter „Weltkindertag“ auf www.wiesbaden.de/kinderrechte. Weitere Informationen zum Weltkindertag 2020 erhalten Interessierte außerdem unter Telefon (0611) 313015 oder per Email an kinderundjugendbeteiligung@wiesbaden.de.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen