Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Homepage, Verkehr
Parkraummanagementkonzept: Beteiligung weiter online möglich
Die Bürgerbeteiligung zum Parkraummanagementkonzept der Landeshauptstadt Wiesbaden startete am Donnerstag, 10. September, mit einer digitalen Auftaktveranstaltung. Diese war öffentlich zugänglich. Sie richtete sich an alle Bürgerinnen und Bürger Wiesbadens. Die Videoaufzeichnung der Veranstaltung ist auf dem YouTube-Kanal von ESWE Verkehr abrufbar.
Die Veranstaltung wurde von Prof. Hermann Zemlin, Geschäftsführer ESWE Verkehr, und Andreas Kowol, Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr, eröffnet. Es folgte eine Einführung in das Parkraummanagementkonzept für Wiesbaden durch das beauftragte Planungsbüro LK Argus. Erste Ergebnisse der Vorabfrage, die schon im Vorfeld gesammelt wurden, wurden vorgestellt und von den Experten eingeordnet. Anhand der Städte Bremen und Detmold wurden zwei Positiv-Beispiele für gutes Parkraummanagement dargestellt.

Im Mittelpunkt der abschließenden Diskussion standen die Fragen:
• Welche Ideen und Maßnahmen bezüglich der Umsetzung sind für Wiesbaden interessant?
• Welche Herausforderungen gibt es bei der Neuorganisation des Parkens in Wiesbaden?

Neben Andreas Kowol, haben hierzu Dr. Gerhard Uebersohn, Wiesbadener Stadtverordneter und Ausschussvorsitzender für Planung, Bau und Verkehr, sowie Katharina Müller, Projektleiterin Parkraummanagement ESWE Verkehr, Position bezogen und ihre Sichtweisen dargestellt.

Bis Sonntag, 4. Oktober, besteht auf der Seite dein.wiesbaden.de/wipark die Möglichkeit eine kurze Rückmeldung zur Auftaktveranstaltung abzugeben. Darüber hinaus ist es möglich, an weiteren Bürger-Beteiligungsformaten teilzunehmen. Die Laufzeit der Beteiligung wurde um eine Woche verlängert. Dadurch können noch mehr Menschen aktiv mitmachen. Konkret kann über Themen für die Ideenlabore abgestimmt werden. Der Start für diese ist voraussichtlich im November. Weiter können Hinweise und Anregungen rund ums Parken – egal ob mit Auto, Fahrrad oder Lieferfahrzeug – auf einer Karte eigetragen werden. Hier können auch Bilder hochgeladen werden, um persönliche Erfahrungen eindeutig darzustellen. Für die zwei letztgenannten Beteiligungsformate ist eine Registrierung auf dein.wiesbaden.de erforderlich. Diese ermöglicht auch die Beteiligung an anderen Projekten auf der Seite.

Auf dein.wiesbaden.de/wipark sind auch weitere Beteiligungsformate im Projektverlauf aufgezeigt. Ebenso sind dort die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung veröffentlicht. Die Seite wird laufend aktualisiert.

Allgemeine Informationen zum Parkraummanagement in der Landeshauptstadt bietet die Seite www.eswe-verkehr.de/parken.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen