Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Homepage, Verkehr
CityBahn im Dialog
Bei einer Informationsveranstaltung zur Citybahn steht am Dienstag, 29. September, ab 19 Uhr im Dotzheimer Haus der Vereine die Linienführung im Fokus. Gesprächsteilnehmer sind Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Verkehrsdezernent Andreas Kowol.
Am 1. November haben die Wiesbadenerinnen und Wiesbadener die Wahl, über die Zukunft der Mobilität der Landeshauptstadt und der Region mitzubestimmen. Dazu stellen sich die Verantwortlichen der Stadt, allen voran Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende, gemeinsam mit den Planern der CityBahn den Fragen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort. In Dotzheim steht dabei die Linienführung besonders im Fokus. Diese wird erstmals öffentlich vorgestellt. Es geht darum, wie die CityBahn zwischen der Hochschule RheinMain und der bestehenden Aartalbahnstrecke fahren könnte. Dabei gibt es zwei Varianten: entweder führt die Linienführung über Klarenthal und Kohlheck oder über die Dotzheimer Straße und den Bahnhof Dotzheim.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich, auf: https://www.citybahn-verbindet.de/veranstaltung-anmeldung.html. Zusätzlich wird der BürgerDialog über die Website (www.citybahn-verbindet.de) und den Facebook-Kanal der CityBahn live übertragen („Die Citybahn“). Fragen können so vor Ort, direkt über den Online-Dialog im Web und über Meldungen bei Facebook eingebracht werden.

Weiteren Bürgerhaus-Veranstaltungen sind:
• Donnerstag, 1. Oktober, 19 Uhr im Bürgerhaus Biebrich mit Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende;
• Mittwoch, 21. Oktober, 18 Uhr im Bürgerhaus Kostheim mit Verkehrsdezernent Andreas Kowol.

Teilnehmer werden gebeten, beim Einlass und zum Ausgang einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Bürgerhäuser selbst bieten genügend Raum, während der Veranstaltungen am Platz keinen Mund-Nasen-Schutz tragen zu müssen.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen