Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Sicherheit und Ordnung, Gesellschaft & Soziales, Gesundheit, Homepage
Stadtpolizei bittet, Abstands- und Hygieneregeln auf Spielplätzen einzuhalten
Das erste warme und sonnige Wochenende in diesem Jahr steht laut Wetterbericht an. Gerade Familien mit Kindern dürften sich auf etwas Bewegung mit den Kleinen an der frischen Luft auf den vielen wunderschönen Wiesbadener Spielplätzen freuen. Damit die Freude für alle ungetrübt bleibt, bittet die Stadtpolizei um Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.
Die Regelungen lauten im Einzelnen wie folgt: Im öffentlichen Raum darf sich nur im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person aufgehalten werden. Dazugehörige Kinder bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren bleiben unberücksichtigt. Bei Begegnungen mit anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Sollten insbesondere auf Spielplätzen diese Regelungen nicht eingehalten werden, wird die Stadtpolizei die Menschen, die sich nicht an die Abstands- und Hygieneregeln halten, ansprechen und auf die Regeln hinweisen. Sollte dies keinen Erfolg erzielen, werden die Besucherinnen und Besucher per Lautsprecherdurchsage aufgefordert, die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Sollte sich dann immer noch keine Verbesserung der Situation einstellen, behält sich die Stadtpolizei für den Ausnahmefall die temporäre Schließung des Spielplatzes vor.

„Bitte suchen sie keine Spielplätze auf, die schon überfüllt sind. Weichen sie dann bitte auf andere Spielplätze aus, auf denen ein unbeschwertes Spielen möglich ist“, ruft Bürgermeister und Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz alle Bürgerinnen und Bürger auf.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen