Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Homepage, Umwelt & Naturschutz
Amphibienzäune zur Krötenwanderung
Kröten, Frösche, Molche und Salamander werden aktuell durch das Frühlingswetter aus den Winterverstecken gelockt. Schon wandern die Amphibien in den nächsten Wochen zu ihren Laichplätzen und müssen dabei auch Straßen überqueren.
Damit möglichst viele Tiere ihr Laichgewässer unbeschadet erreichen, hat das Umweltamt wieder umfangreiche Amphibienzäune aufgestellt. Unterstützt von Ehrenamtlichen der Naturschutzverbände, werden die Tiere in den frühen Morgenstunden und in der Abenddämmerung eingesammelt und sicher zu ihren Laichgewässern gebracht. Ohne diese Maßnahmen würden unzählige der mitunter sehr seltenen Amphibienarten verenden. An folgenden Straßen sind die Ehrenamtlichen in den nächsten Wochen aktiv: Klarenthaler Straße, Ecke Wilfried-Ries-Straße im Bereich der Eishausteiche, Goldsteinstraße im Goldsteintal an den Waldwiesen sowie an der K661 zwischen Auringen und Kloppenheim. Vom Ortsausgang Heßloch bis zur K661 ist die Straße während der jährlichen Wanderung ab Montag, 1. März, bis Anfang Mai für Autofahrten in der Zeit von18 bis 6 Uhr gesperrt, die Sperrung erfolgt durch freiwillige Helferinnen und Helfer.

In den angegebenen Abschnitten bittet das Umweltamt alle, die mit dem Auto unterwegs sind, vorsichtig und langsam zu fahren, um eine Gefährdung der mit Warnwesten ausgestatteten Helfenden zu vermeiden.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen