Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Touristik, Homepage, Wirtschaft
Breite Zustimmung zu weiterer Riesenrad-Planung
Die Installation eines Riesenrades, des „RheinRad Wiesbaden“, am Biebricher Rheinufer ist eine Idee, die auf ein breites positives Echo stößt.
„Ein großartiges Projekt für die Stadt“, würdigt Wiesbadens Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz die Initiative von Otto Barth, Eigentümer von Taunus Wunderland. „Die Attraktion würde der Stadt nicht nur ein Alleinstellungsmerkmal verschaffen, sondern darüber hinaus ein Impulsgeber für den Stadtteil Biebrich, seinen Handel und seine Gastronomie bedeuten“, ist Dr. Franz überzeugt, der sich im Einvernehmen mit dem Ortsbeirat Biebrich, dem Magistrat sowie dem Wirtschafts- und Planungsausschuss der Stadtverordnetenversammlung sieht: Sie alle hatten ihre Zustimmung zur weiteren Planung von Otto Barth, der seit Jahren mit dem Riesenrad auf dem Mauritiusplatz in der Weihnachtszeit sehr positive Erfahrungen sammelt, signalisiert.

Für die Touristenattraktion, die ihren Standort zwischen dem Zollspeicher und dem Biebricher Schloss finden soll, wird ein Gutachten erstellt welches unter anderem auch ein Verkehrskonzept enthält. Vorbehaltlich der Ergebnisse dieses Gutachtens und des baurechtlichen Genehmigungsverfahrens würde die Stadt Wiesbaden das Grundstück für die Aufstellung und den Betrieb des Riesenrades zu marktüblichen Konditionen zur Verfügung stellen. Im dritten Quartal dieses Jahres wird eine entscheidungsfähige Vorlage zu dem Projekt erwartet.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen