Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Sicherheit und Ordnung, Gesundheit, Homepage, Kultur, Wirtschaft
Wiesbaden will Modellstadt werden
Um die wirtschaftlichen Folgen für die Ladeninhaber, Gastronomen und Kulturschaffenden abzumildern, beabsichtigt die Landeshauptstadt Wiesbaden durch vermehrte Schnelltests Lockerungen zu ermöglichen.
In einem Brief wenden sich Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Bürgermeister Dr. Oliver Franz an die Staatsminister Peter Beuth und Kai Klose, um hierzu die entsprechenden rechtlichen Grundlagen zu schaffen. Vorbild könnte hierfür die Modellstadt Tübingen sein oder auch das Saarland, welches nach Ostern ähnliche Maßnahmen geplant hat. Dies würde bedeuten, dass Einzelhandel, Gastronomie und Kultur wieder öffnen dürfen und Sport auch in Gruppen wieder ermöglicht wird, allerdings nur für diejenigen, die einen tagesaktuellen, negativen Schnelltest vorweisen können.

Hierzu könnte die vorhandene Test-Infrastruktur weiter ausgebaut werden, so hat beispielsweise die Drogeriekette DM bereits angekündigt weitere Testzentren schaffen zu wollen. Die Landeshauptstadt hat bereits eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die sich mit der konkreten Umsetzung beschäftigt, sodass mit einem solchen Modell nach Ostern gestartet werden könnte. Dieses Vorhaben würde sowohl die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger erhöhen und die Umsatzeinbußen der genannten Unternehmergruppen verringern. Gleichzeitig würde die Erhöhung der Anzahl von Schnelltest dazu führen, dass Infizierte schneller in Quarantäne geschickt werden können.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen