Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Homepage, Umwelt & Naturschutz
Waldbrandgefahr
Obwohl es in den letzten Wochen viel Niederschlag gegeben hat, haben die fast sommerlichen Temperaturen jetzt doch wieder zu erheblicher Bodentrockenheit im Wald geführt. Zusammen mit dem trockenen Holz, das immer noch auf den Schadflächen durch den Borkenkäfer anfällt, hat sich hier eine nicht unerhebliche Gefahrenquelle entwickelt.
„Es ist nachvollziehbar, dass so viele Menschen gerade in diesen Zeiten die Gelegenheit nutzen, im Stadtwald unterwegs zu sein und Kraft zu tanken“, so Umweltdezernent Andreas Kowol. „Bitte beachten Sie jedoch, dass das Rauchen im Wald ganzjährig verboten ist.“

Achtlos weggeworfene Zigarettenkippen können zu einem gefährlichen Waldbrand werden.
Es versteht sich daher von selbst, dass auch offenes Feuer jeglicher Art im Wald untersagt ist. Die Bevölkerung wird gebeten, auch auf den ausgewiesenen Grillplätzen möglichst auf Grillen zu verzichten und lieber ein österliches Picknick zu veranstalten.

Das Grünflächenamt bittet um Verständnis für diese Maßnahmen, die nicht nur dem Schutz der Natur, sondern auch der Menschen dienen. Feuerwehr und Forstdienststellen bitten die Bevölkerung weiterhin um erhöhte Aufmerksamkeit.

Die Bevölkerung wird zudem gebeten, sämtliche Einfahrten in Feld und Wald freizuhalten; sie sind im Ernstfall unverzichtbare Rettungswege. Jedes Feuer ist sofort unter der Notrufnummer 112 der Feuerwehr zu melden; Einsatzkräfte sind, wenn möglich, einzuweisen.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen