Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Stadtpolitik, Homepage, Wirtschaft
Haushalt schließt für Corona-Jahr 2020 mit 65-Millionen-Überschuss ab
Der städtische Haushalt schließt für das Corona-Jahr 2020 voraussichtlich mit einem Überschuss von 65 Millionen Euro ab. „Dieses positive Ergebnis gibt uns Sicherheit in finanziell noch immer unsicheren Zeiten“, betont Stadtkämmerer Axel Imholz.
„Die negativen Folgen der Pandemie waren gerade bei unseren Haupteinnahmequellen, der Gewerbe- und der Einkommensteuer, schon früh abzusehen. Deshalb war es richtig, die städtischen Ausgaben zunächst auf das Vorjahresniveau zu begrenzen, um dann auf Sicht zu steuern. Ohne die finanzielle Unterstützung von Bund und Land hätte die Stadt das Haushaltsjahr knapp negativ abgeschlossen“, unterstreicht Imholz die Bedeutung der Hilfsprogramme auch für die Kommunen. Dank dieser Hilfsmittel habe man zum 4. Quartal 2020 die Zügel wieder lockern können.

Der 65-Millionen-Überschuss werde unmittelbar den städtischen Rücklagen zugeführt, die damit ein Gesamtniveau von über 300 Millionen Euro erreichen. Im Vergleich zum Jahr 2014 (74 Millionen Euro) habe die Stadt ihre Rücklagen mehr als vervierfacht. „Das beruhigt sehr, wenn man bedenkt, dass im städtischen Haushalt für das jetzt laufende zweite Corona-Jahr ein Minus von 71 Millionen Euro beschlossen wurde“, so der Kämmerer. Nach Vorgaben des Landes müsse die Stadt im Jahr 2024 wieder einen ausgeglichen Haushalt erreichen.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen