Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Flüchtlinge, Gesellschaft & Soziales, Homepage
Neue Koordinatorin für Deutschangebote in Wiesbaden
Die Landeshauptstadt Wiesbaden hat von 2017 bis 2021 am bundesweiten Programm „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“ teilgenommen. Eine Feststellung aus dem Projekt lautet: Menschen, die in Wiesbaden Deutsch lernen möchten, haben hierfür vielfältige Möglichkeiten. Allerdings sind ihnen diese nicht immer bekannt. „Gleiches gilt auch für deren Familienangehörige und Arbeitgeber sowie für ehrenamtlich Tätige bis hin zu beratenden Diensten und Einrichtungen“, so Sozial- und Integrationsdezernent Christoph Manjura.
Bereits 2018 hat der Sozial- und Integrationsausschusses das Thema „Deutschlernen in Integrationskursen“ beleuchtet und einen Handlungsbedarf im Hinblick auf zusätzliche Maßnahmen festgestellt. Im Januar 2019 wurde auf Antrag des Ausschusses die Einrichtung eines kommunalen Sprachförderprogramms sowie einer Koordinationsstelle für Deutschangebote im Amt für Zuwanderung und Integration beschlossen. „Die Koordinationsstelle, die Ivanka Mrše als neue Koordinatorin am 1. April dieses Jahres übernommen hat, versteht sich als Anlaufpunkt und Netzwerkpartner für Bildungsträger, Verwaltung, Institutionen und Interessierte bei Fragestellungen rund um das Thema Deutscherwerb“, erläutert Manjura. Die Koordination bestehender Angebote und deren Abgleich mit Wünschen und Bedarfen der Interessenten und Interessentinnen für den Deutscherwerb gehören ebenfalls zu den Aufgaben.

Ivanka Mrše ist in der Integrationsabteilung, der zentralen Fachstelle für Integrationsarbeit in der Landeshauptstadt Wiesbaden, angesiedelt. Als studierte Germanistin und langjährige Mitarbeiterin der Anerkennungsberatung für im Ausland erworbene Abschlüsse sowie Mitarbeiterin des Arbeitgeberservice des Kommunalen Jobcenters weiß Ivanka Mrše um die Bedeutung einer zielgerichteten Deutschförderung für Neuzugewanderte als Instrument einer wirksamen Integration und freut sich auf die vor ihr liegenden Aufgaben.

Für Anregungen oder Fragen steht sie gern zur Verfügung: Ivanka Mrše, Koordination Deutscherwerb, Telefon (0611) 316026, E-Mail koordination-deutscherwerb@wiesbaden.de.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen