Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Film, Homepage, Kultur
Murnau-Filmtheater und Caligari Filmbühne nun auch mit virtuellem Kinosaal
Kino3 ist der neue virtuelle Kinosaal des Murnau-Filmtheaters und der Caligari Filmbühne.
Im Verbund starten die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung und das Kulturamt am Donnerstag, 1. Juli, eine gemeinsame Online-Plattform für ein erweitertes Programm. Zusätzlich zum regulären Kinoprogramm gibt es online jeden Monat eine kuratierte Filmauswahl aus Spiel- und Dokumentarfilmen mit Filmgesprächen, Einführungen, Filmkritiken und Hintergrundinformationen. „Bereits vor der Corona-Pandemie gab es Pläne für ein On-Demand-Angebot des Caligari, jetzt kann es losgehen zusammen mit dem Murnau-Filmtheater“, sagt Kulturdezernent Axel Imholz. „Nun kann die filmkulturelle Arbeit der beiden Wiesbadener Filmkunsttheater barrierefrei und günstig auch Zuhause genutzt werden“.

Auch die Murnau-Stiftung freut sich sehr auf das gemeinsame Projekt: „Mit dem Kino3 möchten wir die Chance nutzen, unser Programmangebot vielfältiger zu machen, um den diversen Interessen unseres Publikums gerecht zu werden“, so Christiane von Wahlert, Vorstand der Murnau-Stiftung.

Kino3 bietet Seitenblicke und Kommentare zu den Reihen und Themen des Vor-Ort-Kinoprogramms. So werden im Juli zu den Filmen „OECONOMIA“ (2020) von Carmen Losmann und „Das Mädchen und die Spinne“ (2021) von Ramon Zürcher im Kino3 mit „Work hard – Play hard“ (2011) und „Das merkwürdige Kätzchen“ (2013) zwei weitere Filme der Regisseure präsentiert.

Zugang zu Kino3 gibt es mit dem Wiesbadener Filmkunst-Abo. Es kostet 25 Euro und ist ein Jahr gültig. An 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden am Tag kann das Online-Filmangebot genutzt werden. Das Abonnement gibt es im Internet unter kino3wiesbaden.cinemalovers.de, an der Kinokasse im Murnau-Filmtheater oder in der Caligari FilmBühne. Zum Abo gehört die Wiesbadener Filmkunstkarte, mit der es vor Ort im Caligari und im Murnau-Filmtheater Eintritt zu allen Vorstellungen zu einem vergünstigten Preis gibt, ausgenommen sind Sonderveranstaltungen und Filmfestivals.

Ab Donnerstag, 1. Juli, werden die Caligari Filmbühne und das Murnau-Filmtheater eine gemeinsame Preisstruktur haben: Der reguläre Eintritt beträgt dann 8 Euro, ermäßigt 7 Euro. Mit der Wiesbadener Filmkunstkarte zu 25 Euro im Jahr gibt es einen exklusiven Zugang zu Kino3 und einen vergünstigten Eintritt von 6 Euro für reguläre Vorstellungen im Caligari und Murnau-Filmtheater. Die Wiesbadener Filmkunstkarte ist nicht übertragbar und sie verlängert sich nicht automatisch.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen