Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Gesellschaft & Soziales, Homepage, Kinder & Jugend
Angebote aus dem Sozialdezernat zur „Woche der Ausbildung“
Auch dieses Jahr sind Schulsozialarbeit und Fallmanagement Jugend der Stadt Wiesbaden in der „Woche der Ausbildung“ aktiv dabei. Sie findet von Montag, 28. Juni, bis Freitag, 2. Juli, statt. „Die Gestaltung eines adäquaten Übergangs von der Schule in den Beruf ist Bestandteil unserer sozialpolitischen Strategie - vor allem die mitzunehmen, die aktuell in besonderer Weise Unterstützung brauchen. Wir wollen Schülerinnen und Schülern einen Weg aufzuzeigen, wie sie zu einer selbstständigen Lebensführung ohne weitere Unterstützung kommen können“, sagt Christoph Manjura, Sozialdezernent der Landeshauptstadt Wiesbaden.
Es gehört seit jeher zum Selbstverständnis der Schulsozialarbeit und des Fallmanagements Jugend der Stadt Wiesbaden, in der „Woche der Ausbildung“ aktiv dabei zu sein und sich rund um diese Woche zusätzlich mit weiteren freiwilligen Angeboten zu engagieren. Auch in der diesjährigen „Woche der Ausbildung“ haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zum Beispiel an Angeboten wie einem digitalen Azubi-Speed Dating der IHK Wiesbaden, der IHK-Bildungsmesse oder den diversen online Info-Veranstaltungen zu Themen wie Bewerbung oder Vorstellungsgespräch teilzunehmen. Unterstützt werden die Jugendlichen in dieser Woche durch die Schulsozialarbeit und das Fallmanagement Jugend. Fragen rund um das Thema Ausbildung können in dieser Woche an eine Telefonhotline gestellt werden.

Eltern und Erziehungsberechtigte aus Schulen mit Schulsozialarbeit können täglich zwischen 10 und 12 Uhr sowie zwischen 16 bis 18 Uhr unter (0611) 312996 all ihre Fragen zum Thema „Von der Schule in den Beruf“ stellen. Zu Fragen rund um das SGB II in Verbindung mit Ausbildung und Ausbildungsplatzvermittlung bietet Frau Büssing vom Fallmanagement Jugend unter der Telefonnummer (0611) 315084 zu folgenden Zeiten eine Telefonhotline an: Montag bis Freitag von 8 bis 11.30 Uhr und zusätzlich Montag bis Mittwoch von 13 bis 15 Uhr. Damit aber nicht genug: Wie schon im zurückliegenden Jahr wird die Schulsozialarbeit in den ersten beiden Wochen der Sommerferien (19. bis 30. Juli) zusätzlich eine Bewerbungswerkstatt anbieten. Schülerinnen und Schüler aus Schulen mit Schulsozialarbeit, die sich noch für diesen Sommer auf eine Ausbildungsstelle bewerben möchten, können nach vorheriger Terminvereinbarung gerne zum Bewerbungen schreiben in die Schulsozialarbeit der Kerschensteinerschule kommen. Dafür bitte unbedingt vorher einen Termin unter der Telefonnummer (0151) 57984594 vereinbaren.

„Zur Förderung junger Menschen brauchen wir ein gut funktionierendes Netzwerk im Übergang von der Schule in den Beruf“, ist Manjura überzeugt. Er zeigt sich stolz, dass in Wiesbaden mit den Kammern der Wirtschaft, den Unternehmen und Betrieben, der Agentur für Arbeit und vor allem den Schulen ein solches Netzwerk hervorragend zusammen arbeitet.


+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen