Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Gesellschaft & Soziales, Homepage
Die Familienkarte bietet ab sofort die Digitalsprechstunde per ZOOM an
Die Wiesbadener Familienkarte ist eine Teilhabekarte, mit der die Inhaberinnen und Inhaber 50 Prozent Ermäßigung auf den Eintritt in vielen Kultur- und Bildungsinstitutionen, auf der Henkell Eisbahn und in kommunalen Schwimmbädern erhalten.
Mit aktuell sinkenden Inzidenzen in Wiesbaden ist eine Öffnung von Kultur- und Freizeiteinrichtungen gegebenenfalls zeitnah möglich. Die Familienkarte richtet sich an Wiesbadener Familien mit mindestens drei Kindern bis zum Alter von 18 Jahren, an Alleinerziehende mit Kindern bis zum Alter von 18 Jahren und an Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld II, Wohngeld und Kinderzuschlag mit Kindern bis zum Alter von 18 Jahren, aber auch an Familien, die ein oder mehrere Pflegekinder betreuen. Die Familienkarte kostet pro Jahr 25 Euro für eine Familie. Für jedes Familienmitglied wird eine persönliche Karte ausgestellt.

Ab sofort können Familienkartennutzerinnen und -nutzer eine digitale Beratung in Anspruch nehmen. Jeden Mittwoch von 14 bis 16 Uhr beraten Sachbearbeiterinnen und Sachberater rund um das Thema Wiesbadener Familienkarte. Vorab wird um Anmeldung an familienkarte@wiesbaden.de gebeten, um die Zugangsdaten zu übermitteln.

Antrag, Flyer und Infoblatt mit Kontaktdaten sind als PDF-Dokumente zum Download auf www.wiesbaden.de/familienkarte verfügbar, aber auch bei allen Ortsverwaltungen, im Rathaus, in der Stadtbibliothek, in der Volkshochschule und in der Abteilung Jugendarbeit im Amt für Soziale Arbeit erhältlich.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen