Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Homepage, Wirtschaft
Gründen in Wiesbaden – Neue Informationskampagne
Selbständigkeit fördern, Unternehmergeist stärken, Gründungen erleichtern sind die erklärten Ziele der Landeshauptstadt Wiesbaden in der Gründungsförderung. „Wir sind gerne für Sie da“ – das ist die Botschaft des Referates für Wirtschaft und Beschäftigung im Dezernat des Bürgermeisters. Auf die Angebote des dort verankerten Teams „Gründerservice & junge Unternehmen“ macht die am Dienstag, 22. Juni, gestartete Informationskampagne zwei Wochen lang im Stadtgebiet auf 140 Wiesbadener City Light Postern aufmerksam.
„Gründungsinteressierte, Startups, junge Unternehmen – wer auch immer Fragen hat, Orientierung und Ansprechpartner sucht, ist willkommen. Unser Ziel ist, dass sich junge Unternehmen in Wiesbaden gerne ansiedeln. Wesentlich ist, dass sie gründungsrelevante, kostenlose beziehungsweise kostengünstige Informationen, Expertise und Unterstützung rechtzeitig, leicht und rasch finden und erhalten“, so Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz.

Von der ersten Idee bis hin zum gefestigten jungen Unternehmen unterstützt die Landeshauptstadt Wiesbaden Gründerinnen und Gründer in allen Phasen: vor, während und nach der Gründung. In enger Zusammenarbeit mit den Akteuren des Wiesbadener Gründerökosystems stellt das Team „Gründerservice & junge Unternehmen“ vielfältige Informationen zur Verfügung: Beratungs- und Anlaufstellen, Beratungs- und Qualifizierungsangebote, Veranstaltungen und Messen, Wettbewerbe, Fördermöglichkeiten, Raumangebote, Best Practice aus Wiesbaden und einiges mehr.

Neue, zusätzliche Schwerpunkte in der Gründungsförderung der Landeshauptstadt Wiesbaden in 2021 liegen in den Themenfeldern „Raum“, „Förderung“ und „Gesundheitssektor“.

Raum und Förderung

Das Raumangebot für junge Unternehmen ist in Wiesbaden größer, als auf den ersten Blick ersichtlich. Informationen sind unter www.wiesbaden.de/raum zu finden. Verteilt über die ganze Stadt gibt es Co-Working-Spaces, Büroräume unterschiedlichster Größe mit Gemeinschaftsräumen, kurzen Mietzeiten und gründerfreundlichen Konditionen. Auch wer Lagermöglichkeiten sucht, wird hier fündig. In den städtischen Gründerzentren StartBlock und StartWerk trifft man auf einen bunten und lebendigen Branchenmix.

Neu wurde in 2021 der Mietzuschuss für junge Unternehmen gestartet und ausgesprochen interessiert angenommen. Die ersten Zuschüsse sind ausbezahlt, im Herbst läuft die nächste Antragsphase. Informationen zu diesen und anderen Förderprogrammen finden Interessentinnen und Interessenten unter www.wiesbaden.de/foerderung.

Gesundheitssektor

Der Gesundheitssektor ist in der Landeshauptstadt Wiesbaden eine ausgesprochen gründungsstarke Branche. Unter dem Motto "Gesunde Startups für ein gesundes Wiesbaden" sorgt das Referat für Wirtschaft und Beschäftigung durch die Veröffentlichung der Steckbriefe von jungen Gesundheitsunternehmen und durch regelmäßige, kostenlose Netzwerktreffen mit Impulsen zu aktuellen Themen dafür, dass junge Unternehmen der Branche deutlich an Bekanntheit gewinnen, sie sich untereinander leicht vernetzen können und Gründungsinteressierte den Standort kennen lernen. Porträts, Impulse und weitere Neuigkeiten sind unter www.wiesbaden.de/startupgesundheit veröffentlicht.

Kontakt zum „Team Gründerservice & junge Unternehmen“ unter existenzgruendung@wiesbaden.de.

+++
Downloads
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen